Coronavirus: Weiterer Todesfall im Kreis Unna – 40 Neuinfektionen in Bergkamen

image_pdfimage_print

Es gibt einen weiteren Todesfall, der im Zusammenhang mit Corona steht. Verstorben ist ein Mann aus Bönen im Alter von 71 Jahren am 16. November. Im Zusammenhang mit Corona sind damit insgesamt 69 Menschen aus dem Kreisgebiet verstorben.

Heute sind 126 neue Fälle im Kreis Unna gemeldet worden, davon 40 in Bergkamen. Insgesamt sind damit im Kreis Unna 5.010 Fälle gemeldet worden. 172 Personen mehr als gestern gelten als wieder genesen. Damit sinkt die Zahl der aktuell infizierten Personen auf 1.529. Der 7-Tages Inzidenzwert pro 100.000 Einwohner liegt nach eigenen Berechnungen damit bei 204,3.

– Max Rolke / Kreis Unna –

16.11.2020 | 16 Uhr 17.11.2020 | 15.30 Uhr Differenz (+/-)
Bergkamen 217 232 +15
Bönen 99 96 -3
Fröndenberg 41 40 -1
Holzwickede 66 66 +0
Kamen 106 96 -10
Lünen 563 537 -26
Schwerte 149 141 -8
Selm 57 53 -4
Unna 187 182 -5
Werne 91 86 -5
Gesamt 1576 1529 -47

Übersicht Gesundete

16.11.2020 | 16 Uhr 17.11.2020 | 15.30 Uhr Differenz (+/-)
Bergkamen 442 467 +25
Bönen 149 157 +8
Fröndenberg 210 216 +6
Holzwickede 75 82 +7
Kamen 205 221 +16
Lünen 1107 1164 +57
Schwerte 321 336 +15
Selm 183 188 +5
Unna 336 363 +27
Werne 212 218 +6
Gesamt 3240 3412 +172

3 Kommentare

  1. Hallo! Wäre es nicht angebracht mal die Bereiche in Bergkamen, in denen man besonders gefährdet ist sich an Corona anzustecken, der Bergkamener Bevölkerung mitzuteilen. Ich denke so könnte man sich eventuel noch mehr vor einer Infizierung schützen, indem ich mich nicht unbedingt dort aufhalte.

  2. Ist doch Blödsinn!! Wie soll man die Orte in denen infizierte leben explizit ausschreiben?! Sind ja eher vereinzelt Haushalte und diese sind jetzt in Quarantäne. Und da man ja nicht gerade einfach mal so in eine Wohnung rein spaziert, stellen diese ja für mich auch keine Gefahr da.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*