Für Restimpfdosen registrieren: Berechtigter Personenkreis erweitert

image_pdfimage_print

Restimpfdosen sind nur wenige Stunden haltbar. Damit jede einzelne Impfdose dort ankommt, wo sie dringend benötigt wird, hat der Kreis Unna eine digitale Warteliste eingeführt. Jetzt hat das Land NRW den Kreis der Personen erweitert, die sich dort registrieren können: Ab sofort können sich auch Angehörige der Feuerwehr, Polizei sowie Lehrerinnen und Lehrer weiterführender Schulen und Berufskollegs dort eintragen.

Damit wird das Angebot um eine wichtige Personengruppe erweitert. Über die Internetseite www.kreis-unna.de/restimpfdosen können sich jetzt also folgende Menschen registrieren:

  • Personen mit Vorerkrankungen gemäß §3 oder §4 Coronavirus-Impfverordnung,
  • Kontaktpersonen von pflegebedürftigen Personen, die nicht in einer Einrichtung leben,
  • Kontaktpersonen von Schwangeren,
  • und jetzt neu Angehörige bestimmter Berufsgruppen gemäß Empfehlung des Ministeriums (Feuerwehr, Polizei, Lehrer*innen weiterführender Schulen und Berufskollegs).

1 Kommentar

  1. Ich frage ich wo die Verkäufer und Verkäuferinnen des ja wohl lebenswichtigen Lebensmittel Einzelhandels Ihre Berücksichtigung finden, ( Restimpfdosen).
    Alle sollten sich bei solcher Missachtung krankschreiben lassen, und auf jeden Fall nicht die Parteien wählen die für diese Entscheidung verantwortlich sind.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*