Coronavirus: RKI hat den Kreis Unna immer noch nicht auf „Rot“ geschaltet

image_pdfimage_print

Die technischen Probleme bei der Datenübertragung vom Kreis Unna zum Robert-Koch-Institut sind offensichtlich immer noch nicht behoben. Anders als es Landrat Michael Makiolla und Kreis-Gesundheitsdezernent Uwe Hasche am Freitag angenommen haben, hat sich die im Kreishaus selbst errechnete Inzidenzzahl und die des RKI auch am Samstag nicht angenähert.

Im Gegenteil: Nach den offiziellen Angaben des RKI ist die Inzidenzzahl sogar kleiner geworden und liegt am Samstag bei 40,6 https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4/page/page_1/. Der Kreis Unna ging am Freitag von 53 aus. Wer heute aus dem Kreis Unna zu einem Urlaubsort innerhalb Deutschlands startet, wird keine Probleme haben, von Hotel, Pensionen oder Campingplätzen aufgenommen zu werden. Dafür ist die Inzidenzzahl des Robert-Koch-Institut maßgeblich. Auch wenn in den Tagen danach das RKI für den Kreis Unna „rote Zahlen“ meldet, werden die Urlauber beispielsweise in Niedersachsen nicht wieder nach Hause geschickt.

Dies alles kann sich bereits morgen ändern. So meldet das ZDF aktuell die realistischer Inzidenzzahl von 54. Auf dessen Deutschlandkarte ist der Kreis Unna aber nicht rot, sondern dunkelblau eingefärbt https://www.zdf.de/nachrichten/politik/landkreise-lockdown-zahlen-karte-100.html 

1 Kommentar

  1. Die real-existierende geistig-moralische Wende der Herren Kohl, Genscher, Lambsdorf und Waigel aus dem Jahre 1982, die mit dem Karriereslogan „Können? Können muss nicht sein. Kennen! Kennen muss sein!“, die Grundlage für die heute fasst schon als Norm begriffenen Realleistungsversagen und das systemische Realleistungsunvermögen, bildet die Kernkompetenz der heutigen Führungs-, Lenkungs- und Leitungskräfte, Leistungsträger sowie Fach- und Sachkundigen, die für Pleiten, Pech und Pannen garantieren.

    Was am Ende bleibt, ist die hybride Abwesenheit der rationalen Vernunft bei all jenen, die sich als PartyElitArier/Arierinnen, als neonazistische Coronainfektionsleugner, als systemsprengende Verschwörungsdemagogen u.ä. sowie bei Kreuzfahrts- und Skisaufurlaubstnarzissten krankhaft selbstbestätigen und selbstbeweihräuchern müssen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*