Coronavirus: Bauantrag für Testzentrum in Lünen eingereicht

image_pdfimage_print

Der Kreis will bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie weiter gut aufgestellt sein. Er hat deshalb in dieser Woche bei der Stadt Lünen den Bauantrag für ein Testzentrum am Kreishaus Lünen gestellt. Geplant ist dort die Errichtung einer Containeranlage. Sie soll in L-Form angelegt werden und neben Warteraum, Testbereich und Platz für die Dokumentation auch einen separaten Ein- bzw. Ausgang bekommen. Stromversorgung, Wasseranschluss und Internetanschluss gehören mit zum Paket.

In Lünen wie auch in dem zweiten, in der Kreissporthalle in Unna geplanten Testzentrum werden nur Personen getestet, die von der Gesundheitsbehörde einbestellt wurden. Getestet werden:

  • Menschen im Rahmen der Kontaktpersonenermittlung
  • In besonderen Fällen vor der Neu- oder Wiederaufnahme in eine Senioreneinrichtung.

Für die Gesamtschule in Lünen kann das Gesundheitsamt Entwarnung geben: Alle Testergebnisse sind negativ.

Insgesamt kommen heute vier neue Fälle hinzu. 15 Personen mehr als gestern haben die Infektion überstanden. Insgesamt gibt es noch 65 Infektionen im Kreis Unna.

– Constanze Rauert / Max Rolke /Kreis Unna –

10.09.2020 | 15 Uhr 11.09.2020 | 12 Uhr Differenz (+/-)
Bergkamen 10 10 +0
Bönen 7 2 -5
Fröndenberg 10 9 -1
Holzwickede 2 1 -1
Kamen 9 9 +0
Lünen 16 18 +2
Schwerte 10 5 -5
Selm 0 0 +0
Unna 10 8 -2
Werne 2 3 +1
Gesamt 76 65 -11

Übersicht Gesundete

10.09.2020 | 15 Uhr 11.09.2020 | 12 Uhr Differenz (+/-)
Bergkamen 110 110 +0
Bönen 48 53 +5
Fröndenberg 145 146 +1
Holzwickede 39 40 +1
Kamen 46 46 +0
Lünen 251 251 +0
Schwerte 154 160 +6
Selm 67 67 +0
Unna 105 107 +2
Werne 109 109 +0
Gesamt 1074 1089 +15

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*