Coronavirus: Weitere vier Todesfälle im Kreis Unna – darunter auch ein Bergkamener

image_pdfimage_print

Es gibt vier weitere Todesfälle, die im Zusammenhang mit Corona stehen. Ein Mann aus Holzwickede ist im Alter von 86 Jahren am 31. Dezember verstorben, eine Frau aus Unna im Alter von 80 Jahren am 3. Januar, ein Mann aus Bönen im Alter von 77 Jahren am 22. Dezember und ein Mann aus Bergkamen im Alter von 85 Jahren am 3. Januar.

Heute sind 109 neue Fälle im Kreis Unna gemeldet worden, darunter 19 in Bergkamen. Insgesamt sind damit im Kreis Unna 10.159 Fälle gemeldet worden, darunter 1457 in Bergkamen. 64 Personen mehr als gestern gelten als wieder genesen, zwei in Bergkamen. Damit steigt die Zahl der aktuell infizierten Personen auf 1.512, in Bergkamen auf 211. Der maßgebliche 7-Tages-Inzidenzwert pro 100.000 Einwohner wird vom Landeszentrum Gesundheit veröffentlicht. Für den Kreis Unna gibt das Landeszentrum einen Inzidenzwert von 118,3 an.

Gesamtinfizierte

Gesamt 5.1. 6.1. +109
Differenziert
Bergkamen 1438 1457 +19
Bönen 512 517 +5
Fröndenberg/Ruhr 446 452 +6
Holzwickede 325 328 +3
Kamen 951 960 +9
Lünen 3087 3118 +31
Schwerte 931 938 +7
Selm 649 656 +7
Unna 1073 1084 +11
Werne 638 649 +11

Genesene

Gesamt 8353 8417 +64
Differenziert
Bergkamen 1219 1221 +2
Bönen 433 434 +1
Fröndenberg/Ruhr 388 388 0
Holzwickede 294 294 0
Kamen 724 726 +2
Lünen 2568 2577 +9
Schwerte 767 770 +3
Selm 515 522 +7
Unna 937 937 0
Werne 508 548 +40

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*