Sadinam-Brüder stellen in der Stadtbibliothek ihr Buch „Unerwünscht“ vor

Die drei Sadinam-Brüder. Foto: Juergen Bauer

Die drei Sadinam-Brüder sind ein Paradebeispiel gelungener Integration: Nach der Flucht aus dem Iran haben sie in Deutschland ein erstklassiges Abitur gemacht. Sie erhielten sogar Stipendien von Privat-Unis. Doch willkommen waren sie nie. Am Donnerstag, 30. November, erzählen sie ihre Geschichte in der Bergkamener Stadtbibliothek.

„Unerwünscht“ – so heißt das Buch, aus dem die Brüder in der Stadtbücherei Bergkamen, Am Stadtmarkt 1 vorlesen. Darin geht es um die dramatische Flucht aus dem Iran, die schwierige Ankunft in einem fremden Land und die immer wieder drohende Abschiebung. Los geht es um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei. PK | PKU

2 Kommentare

  1. Hallo liebe Leute und vor allem liebe Autoren,
    ich hoffe Ihr könnt den Menschen verzeihen, die mit Ausländern schlechtes erlebt haben, und Euch nun mit Vorurteilen begegnen. Hoffentlich ergibt sich die Möglichkeit Euch auszutauschen und miteinander zu reden. Dann wird den Deutschen schnell klar, dass Ihr keine Sozialschmarotzer seid, keine „Isch mach dich Krankenhaus!“ Idioten, sondern kultivierte Menschen! Ihr habt es durch Euer Buch bereits bewiesen! Kompliment, alle Achtung!
    Mir persönlich seid Ihr nicht Unerwünscht, im Gegenteil, unsere Zeit braucht viele bewusste und tatkräftige Menschen, so wie Ihr es seid.
    Allah und Jesus und wie sie alle heißen sollen Euch segnen!
    Liebe Grüße
    Eckhard

Kommentare sind deaktiviert.