1

Freut Euch auf die Kamener Kneipennacht!

Kamen. Am Samstag, 29. März, steppt wieder der Bär in der Kamener Innenstadt. Denn es ist wieder Kneipennacht. Das Motto: Die ganze Stadt ist eine Bühne!

Wirte, Veranstalter  und Sponsoren freuen sich auf die Kneipennacht 2014. Foto: Claudia Behlau
Wirte, Veranstalter und Sponsoren freuen sich auf die Kneipennacht 2014. Foto: Claudia Behlau

Die Musik- und Kneipenfreunde müssen nur einmal zahlen – und können dafür in elf Kneipen mit insgesamt zwölf Bands eine Nacht lang durchfeiern – und dabei die Kneipen so oft wechseln wie sie wollen. Möglich machen es mehrere Sponsoren – und der Eintritt von hoffentlich vielen Besuchern. „Wir hoffen auch in diesem Jahr wieder auf 1500 bis 2000 Besucher“, sagt Veranstalter Bernd Böhne (BwieB).

Treten in "en place" auf: The Beat Radicals.
Treten im „en place“ auf: The Beat Radicals.

Wo gibt es die Tickets?

Für neun Euro im Vorverkauf können sich die Kamener schon jetzt ein Bändchen besorgen, das ihnen am 29. März freien Eintritt in alle Kneipen verschafft. Die Bändchen gibt es in allen teilnehmenden Gaststätten sowie beim Hellweger Anzeiger und in der Trinkhalle Hattebier in Südkamen.

Wer sich erst in letzter Minute entscheidet, muss etwas tiefer in die Tasche greifen. Am Veranstaltungssamstag kosten die Bändchen 14 Euro. Abendkassen gibt es auf dem Alten Markt und ebenfalls in allen teilnehmenden Gaststätten.

"Dos Hombres" sind in der Kneipennacht im "82West" zu hören.
„Dos Hombres“ sind in der Kneipennacht im „82West“ zu hören.

Diese Gaststätten laden zur Kneipennacht ein: 

Opera: Nordstraße 13
Hier treten Level One auf.  Die 
3 Musiker aus dem Norden Deutschlands spielen die  besten Songs aus Pop, Rock, Oldies und Schlager. Diese Tophits bieten eine perfekte Mischung aus den Megahits der letzten Jahrzehnte und aktuellen Partykrachern!

La Tapa Guapa: Weststraße 90
(Achtung! Im spanischen Restaurant geht die Kneipennacht erst um 22 Uhr los).
M
it „Rob Sure“ kommt ein Experte der Live- Musik. Selten erlebt man auf der Bühne einen derart sympathischen, professionellen und mit einer grossen Musikalität ausgestatteten Vollprofi.

82West: Weststraße 82
Dos Hombres stehen für puren Acoustic Rock und Entertainment, LIVE und ohne Pfusch.  Detlef „Poschi“ Poschmann und Jörg Reuter machen es rockig, flockig, mal balladesk, mal rhythmisch treibend aber immer mit großem Spaß und jeder Menge Mitklatschpotential.

Gasthaus Jablonski:  Weststraße 22 (neben Tchibo)
Neu bei der Kneipennacht und unter neuer Führung von Bernd Jäckel und Albert Buss.
Hier bieten die Country Boys nicht nicht nur Country. Die Besucher dürfen sich auch auf die Klassiker der 50er, 60er und 70er Jahre freuen – von „Johnny Cash“ bis „Westernhagen“ .

Altstadt Treff (Kamener Treff): Kördelgasse 3
Hier treten Memory Men auf: Das Repertoire der beiden Musiker umfasst Top Oldies ebenso wie Musikklassiker. 

Marktschänke: Weststraße 74
Here comes Johnny!, heißt es in der Marktschänke.  Tolle Stimmung ist garantiert  durch ein riesiges Angebot an Oldies der 50er, 60er und 70er Jahre! Mal rockig und fetzig, mal soft und melodiös. Freut Euch auf Hits von den Rolling Stones, den Beatles oder den Dire Streits.

En Place:  Markt 20
Hier spielen die Beat Radicals. Sie sind für viele Rock’n’Roll-Fans ein Geheimtipp unter den deutschen Covercombos. Die vier „Beat-Propheten“ standen schon als rockender Support für „Die Happy“ und „Revolverheld“ auf der Bühne standen, auch können sie auf Konzerte mit „The Sweet“, „Suzi Quatro“ und „Manfred Mann’s Earth Band“ verweisen.

Taverne Platia:  Markt 19
Beim Griechen wird es griechisch. Dimi Bouzouki Petros bringt den Hauch der Ägäis nach Kamen. Auf die Besucher wartet griechische Folklore mit dem mediterranen Flair eines Sommerurlaubs auf Kreta.

Cafe Central: Markt 6
Hier bieten die Bandmitglieder von K
enzedee ein überraschendes und abwechslungsreiches Programm.  Kenzedee verbinden und kombinieren Hits verschiedener Künstler, die man nie zusammen auf einer Bühne erwarten würde.

Mocca: Bahnhofstraße 58
Freddy Pieper ist DIE Soulstimme aus Hamm! Gerade mal gut dreißig Jahre alt verfügt er über eine Stimme, die sich Joe Cocker, Chris Farlowe oder Frankie Miller mit viel Whisky und Zigaretten über Jahre hinweg formen mussten. Das Repertoire von Freddy und seiner Band „Groove Kartell“ umfasst die letzten achtzig Jahre der Musikgeschichte und bedient fast alle Genres. Von Jazz über Blues, durch Rock, Pop, Folk, Soul bis hin zum Funk.

Unikum: Bahnhofstraße 5
Hier rockt sich die Band Greyhound durch die Geschichte des Rock ‚n‘ Roll, macht Halt bei den greatest Hits, streift den Blues und lässt die Höhepunkte der Deutsch-Rock-Szene erklingen. Kurz: Partyrock vom Feinsten.

Und dann spielt noch Burning Heart!

Die Kamener Cover-Band "Burning Heart". (Foto: Patrick Opierzynski)
Die Kamener Cover-Band „Burning Heart“. (Foto: Patrick Opierzynski)

Die Kamener Kultband mischt natürlich auch mit bei der Kneipennacht!
Die Kamener selbst können entscheiden, wo sie ihre Lieblinge hören wollen. Im Mocca, Unikum, Café Central, im Opera oder im En Place. Teilnahmekarten gibt es noch bis kommenden Samstag (8. März) in den oben genannten Gaststätten. Voraussichtlich am kommenden Montag wird das Ergebnis bekannt gegeben. Und das Beste: Unter allen Teilnehmern werden Freikarten für die Kneipennacht und Getränkegutscheine verlost!