Preisträgerkonzert der Musikschule: Vier Talente machen weiter beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“

Mit außerordentlich guten Ergebnissen schnitten die Nachwuchstalente der Bergkamener Musikschule bei den Regionalwettbewerben „Jugend musiziert“ und „Jugend jazzt“ ab. Warum, das demonstrierten sie am Dienstagabend beim traditionellen Preisträgerkonzert in der Hauptstelle der Sparkasse Bergkamen-Bönen.

Die erfolgreichen Talente der Bergkamener Musikschule.
Die erfolgreichen Talente der Bergkamener Musikschule.

Für vier Teilnehmer geht der Wettbewerb zudem in die nächste Runde. Sie erhielten eine Weiterleitung zum Landeswettbewerb, der Ende März in Essen ausgetragen wird. Die beiden Gitarristen Lars und Jens Stammer aus der Klasse von Burkhard Wolters kennen das bereits. Sie nahmen bereits im vergangenen Jahr erfolgreich am Landeswettbewerb teil. Für die Pianistin und Schülerin von Johannes Wolf wird das Vorspiel in Essen eine Premiere sein. Der Hornist Sebastian Steube geht in der Kategorie „Holz- und Blechbläser gemischt“ mit Kolleginnen und Kollegen aus dem Landesjugendorchester NRW in Essen an den Start.

Nico Wellers, Trompetenschüler der Musikschule, ist Mitglied in verschiedenen Ensembles und war mit dem Kinderjazzorchester „UniJAZZitty“, einem Jugendjazzorchester, das sich aus Musikern aus ganz NRW im Alter von 11 bis 17 Jahren zusammensetzt. Mit der Höchstpunktzahl 25 gab es einen 1. Preis beim Wettbewerb „Jugend jazzt“ in Dortmund.

Von Martin Weber, Vorstandsmitglied der Sparkasse Bergkamen-Bönen, und Holger Lachmann, Kulturdezernent der Stadt Bergkamen, gab es am Dienstagabend nicht nur die Urkunden für alle Preisträger, sondern die besten Erfolgswünsche für die vier Teilnehmer am Landeswettbewerb.