1

Meinungsbild zum Bergkamener Ganzjahresbad: Bürger teilen Ihre Wünsche mit

Auf der Seite www.deinschwimmbad.info können alle interessierten Bergkamener/innen Anregungen und Wünsche zum neuen Ganzjahresbad hinterlassen. Die GSW veröffentlichen nun ein erstes Meinungsbild (Stand 06.06.2019).
Von rein funktionalen Aspekten bis hin zur detailgetreuen Ausstattung eines attraktiven Kleinkinderbereichs sind unterschiedlichste Vorstellungen formuliert worden. Dies ist auch weiterhin noch rund zwei Wochen möglich.

Hier sind die bisherigen Rückmelden auf www.deinschwimmbad.info Stand: 06.06.2019 (15:00 Uhr)

24.05.2019 Das Wellenbecken erhalten. Für Kinder eine Rutsche. Man muss auch für
Familien etwas bieten. Nicht nur groß für Vereine und Reha-Sport usw. planen.
Ohne etwas Attraktionen lockt man keine Jugendliche mehr in ein Schwimmbad.

24.05.2019 Im Außenbereich an Beach-Volleyball und Beach Soccer denken/installieren.
ggfs auch noch Basketballflächen/-körbe!

24.05.2019 Das Ganzjahresbad soll erst gar nicht entstehen. Es gibt bereits ein ziemlich
neues Hallenbad in Bergkamen sowie das Wellenbad (für den Sommer). Wieso
hat man sich nicht schon damals, 1998 Gedanken über ein Kombibad gemacht,
bevor man das Hallenbad gebaut hat? Jetzt werden wieder unnötig Millionen
verpulvert. Das Wellenbad hat eine große Grünfläche zum liegen sowie große
Schwimmbecken. Das Ganzjahresbad wird deutlich kleiner sein, so dass wie im
Solebad Werne ein Kampf um heißbegehrte Liegeflächen entstehen wird. Nein
Danke! Gruß an die Politik!

24.05.2019 Ein Außenbereich mit einem GUTEN Spielplatz (schließlich bezahl man Geld um
ihn zu nutzen) ist eine tolle Idee. Ein Wasserspielplatz zum Beispiel mit einigen
Fontänen (ähnlich Maxipark Hamm) wären eine tolle Attraktion. Auch eine
Matschefläche wäre toll. Allerdings muss daran gedacht werden, dass man sich
nocjh im Außenbereich vor der Rückkehr ins Bad sich und die Kinder gründlich
reinigen kann, also nicht nur ein Fußbecken, sondern Duschen mit
Warm(!)wasser. Und – endlich, endlich – sollte es mal Duschen geben, in denen
Laufställe oder Babystühlchen bereitstehen, wo man die Kleinen absetzen kann,
um sich selbst in Ruhe duschen zu können.

24.05.2019 Eine Öffnung des Hallenbades zu einem Freiluftbereich mit
Aufenthaltungsmöglichkeit (Rasenfläche, Sitz- und Liegemöblierung,
Kinderspielgeräte u. ä.) sollte es geben. Wenn eine Gastronomie vorgesehen ist
sollte es so geplant werden, dass Gerüche nicht in das Bad ziehen können.

24.05.2019 Ein Bad mit guten Schwimmflächen drinnen und draußen!!!!

24.05.2019 Eine gemischte umkleide am besten direkt an der dusche da ich nach dem
schwimmen nackt dusche und ich mich ungern anziehe und am liebsten nackt
zur umkleide gehe.

24.05.2019 AUF JEDEN FALL MIT EINEN GROßEN AUßENBECKEN UND EINEM bBABYBECKEN
IM AUßENBEREICH MIT GROßER SPIELWIESE!!!

24.05.2019 1. Ein reines Sportbecken von mindestens 25 m Länge mit einer angemessenen
durchgängigen Wassertiefe (ca. 2 Meter; ohne Nichtschwimmer- bzw. Flach-
Bereich) 2. Ein (quadratisches) Gymnastikbecken angemessener Größe (z.B. 5 x
5 Meter). entweder mit Hubboden oder einer einheitlichen Wassertiefe von ca.
1 bis 1, 5m. 3. Ein Multifunktionsbecken mit Nichtschwimmer- sowie
Flachwasser- und Spielbereich für Kids und Relax/ Beobachtungsplätze für die
Erziehungsberechtigten. 4. Außen: 1 Sprungbecken mit Sprungturm (wegen der
Höhe der Halle) 5. Eine „Turbo“-Rutsche für die Jugendlichen, Zugang und
Ankunft innen.

24.05.2019 Also eine Stadt mit 50.000 Einwohnern ohne ein eigenes Freibad, das geht doch
gar nicht! Vor einigen Jahren hatten wir noch 2 Freibäder. Ein Freibad ist
besonders für die Jugendlichen und Kinder eine Art Lebenselexier, Treffpunkt
im Sommer für Spiel und Spaß. Deshalb sollte man das neue Bad so bauen, dass
möglichst viele der bisherigen Außenbecken erhalten bleiben.

25.05.2019 Wir würden uns freuen, wenn es ein Lehrschwimmbecken mit 4-5 Bahnen und
Hubboden gibt. Das Schwimmbecken sollte 25m lang sein und mindestens fünf
Bahnen haben, sechs wären noch besser. Außerdem brauchen wir für unsere
Schwimmausbildung einen 1m und einen 3m Sprungturm im Hallenbad. Wir
uns über mehr Schwimmzeiten freuen, um noch mehr Kindern und
Jugendlichen die Möglichkeit bieten zu können, das Schwimmen zu erlernen.
Dazu sollte man sich früh genug mit den anderen Vereinen und Nutzern des
neuen Hallenbades an einen runden Tisch setzen. Des weiteren würden wir uns
freuen, wenn es die Möglichkeit gibt (wie jetzt schon TURA im alten Hallenbad
hat) eigene Vereinsräume mit auf dem Gelände zu bekommen. Ob zur Miete
oder wie auch immer, steht ja noch nicht im Vordergrund. Wir würden gerne
eine Möglichkeit haben, eigene Räume zu gestalten und „frei“ zu benutzen. VG

25.05.2019 Um den Namen „Ganzjahresbad“ zu verdienen, muss es auf jeden Fall
Wasserflächen im Außenbereich geben!

26.05.2019 Sehr geehrte Damen und Herren, im Sinne der Steuerzahler kann die Lösung
nur ein Zentralbad sein. Großzügig mit 10 Bahnen, 50m, mittig trennbar ergänzt
um ein Sprung- sowie ein Kinder- bzw. Rehabecken. Vielleicht sogar mit Sauna.
Falls es keinen Standort dafür gibt, könnte man auch über 2 Bäder nachdenken.
Z. B. Freibad in Kamen und Hallenbad in Bergkamen. Wäre immer noch
günstiger als die aktuellen Ideen und man könnte Steuergelder dort investieren
wo sie dringend benötigt werden – z. B. im Straßenbau. Alle anderen Bäder sind
unstrittig zu schließen. Die Kostenersparnis könnte man zusätzlich in Freitickets
für die VKU stecken – im Eintritt inkludiert. Sie sollten nochmal darüber
nachdenken und nicht leichtfertig Steuergelder verschwenden und Interessen
von Minderheiten stärken. Danke

26.05.2019 Wir würden gerne einen Freibadbereich mit Außenbecken und eine Rutsche für
die Kinder.

26.05.2019 Ich würde es sehr gut finden, wenn es verschiedene Arten von Schwimmbecken
geben würde. Kinder Becken mit Sonnenschutz und artgerechten Rutschen.
Eins mit Wellen und verschiedene Arten von Rutschen und Sprungbrettern.Mit
einer schönen grün Anlage einen kleinen Spielplatz mit einem Sandkasten. Es
sollte freundlich, hell und Farbenfroh sein. Schön wäre es auch, wenn sich jede
Altersgruppe dort wohl fühlen würde. Viele Glück und Erfolg beim Bau des
neuen Schwimmbad‘s.

26.05.2019 Auf jeden Fall mit mindestens einem großen Außenbecken. Freibadbereich mit
großer Wiese. Multifunktionsbecken. Platzt für Schwimmvereine. Sauna wäre
wünschenswert.

26.05.2019 Schön viele rutschen die Sprungbretter sollten auch bleiben ein schönes
Wellenbecken sollte auch sein und bahnschwimmen und rutschen sollte extra
sein damit nichts passieren kann ich finde es sollte vielleicht auch ein Sole
Becken da sein mit liegen wo man sich entspannen kann
26.05.2019 Ein großer Bereich für Kleinkinder… Ruhebereich… Bistroecke… Rutschen…
Wildwassertunnel… Rutschen… Außenbereich… Familienumkleiden…

26.05.2019 Mehrere Rutschen und ein Salzwasserbecken

26.05.2019 Sportbecken mit 8 Bahnen

26.05.2019 In jedem Fall 25m zum Schimmen! Sprungturm, Rutsche, Hubboden in anderen
Becken. Eine schöne Außentersasse, große Türen nach draußen, am Besten den
Sprungturm draußen erhalten.

28.05.2019 8 Bahnen, Wellenbecken

31.05.2019 Das Freibad in Waltrop tlw. abkupfern und um eine Halle wie in Werne
ergänzen. Das ganze aber sonnenabhängig richtig aufstellen!

02.06.2019 Aufgrund der allgemein abnehmenden Schwimmfähigkeit unserer Kinder, sollte
der sportliche Charakter des neuen Schwimmbads hervorgehoben werden, um
zum „echten“ Schwimmen anzuregen. Nur wenn die Möglichkeiten dazu
bestehen und durch eine großzügige Auslegung des Schwimmerbereichs, kann
das Schwimmen im tiefen Wasser dauerhaft gefördert werden. Selbst Kinder
mit Schwimmabzeichen sind heute immer weniger schwimmfähig.
„Frühschwimmerbecken“ sind ebenso für das Erlernen des Schwimmens
erforderlich. Mit einem Spaßbad sollte das neue Bad nicht konkurrieren. Diese
befinden sich bereits in erreichbarer Nähe, bedeuten höhere Betriebskosten
und damit auch höhere Eintrittspreise. Daher sollten die folgenden Punkte
umgesetzt werden: – Sportbecken mit separatem Sprungbereich. –
Multifunktionsbecken und Sportbecken mit Teilhubboden. – Acht Bahnen
Schwimmerbecken (anstatt sechs) – Rutschen mit Rutschenauslauf, getrennt vom
Schimmerbecken

05.06.2019 Ein warmer Bereich (Märchenwald als Thema) zum planschen für Kleinkinder
von 0-4 Jahren. Mit einer rutsche die im Wasser endet und einer Raupe zb. die
Löcher am Körper hat aus dem ein Wasserstrahl kommt. Und ein kleiner Pilz
aus dem Wasser durch die kleinen weißen Löcher läuft =0) Natürlich dürfen die
großen von 5-10 Jahren sich auch im eigenen Spaßbecken austoben =0) der an
dem Kleinkinder Becken angrenzt (so das die Eltern ihre Kinder im Auge
behalten können ohne Angst haben zu müssen). Mit Rutsche und
Wasserpistolen die man von oben nach unten nutzen kann, um nass machen zu
können =0) und von unten nach oben ein Einhorn zb wo aus dem Horn Wasser
spritz für die Mädels um sich zu währen 😉 • geschützter Spielplatz
(Sonnensegel), sowohl für die Kleinkinder und großen Kiddies =0D •Für die
Erwachsenen und großen Kindern (Schwimmer) ein Schwimmerbecken mit
einem Bereich, wo man sich mit dem Strömungskanal mit reißen lassen kann
und sich in einem anliegenden Bereich beim Ankommen ausruhen kann. Ein
Wellenbad, ein Außen-Sole-Becken für jede Jahreszeit, ein Pool mit Blubber
Wasser und ein Nichtschwimmerbereich. •Natürlich muss das ganze auch groß
genug sein, um Gruppen kuscheln zu vermeiden und sich frei bewegen zu
können! •Ein Sportbad nicht nur für unsere Wettschimmer, sondern auch mit
Sprungtürme für die ganz mutigen mit einem 5er Turm. •Ein Restaurant mit
Essen von Salate, Nudeln, bis hin zum FastFood, Kombipaket zb. (Getränkpommes-
Hamburger) Wichtig, das die Preise nicht übertrieben sind und man
gezwungen ist als 3-4köpfige Familie sein essen selbst mitzunehmen!
•Familienkabinen direkt an den duschen und Möglichkeiten zum wickeln (nicht
nur in der Umkleide) •Liegefläche zum Relaxen und Sonnen
06.06.2019 Meines Erachtens sollte auf ein Cabriodach verzichtet werden. Durch die
Mehrkosten beim Bau verbraucht es unnötig Steuergelder. Es verschlechtert
die CO2-Bilanz der Anlage durch den geringeren Wärmedämmwert des Daches.
Auch bei zukünftigen Wartungen sind vermutlich erhebliche Mehrkosten zu
erwarten.

06.06.2019 Ein Cabriodach halte ich für unsinnig und überteuert – jede*r sollte selbst
entscheiden können, ob si*er im Freien oder drinnen schwimmen möchte.

06.06.2019 Ich wünsche mir einen Ruhebereich mit Saline.

06.06.2019 Eine alte Zeche sollte es darstellen. Unsere Stadt sowie unsere Kultur werden
dadurch erhalten und auch noch ein klein wenig dargestellt. Sollte auch den ein
oder anderen Besucher anlocken