1

Kampfkandidatur gegen Volker Beck gewonnen: Friedrich Ostendorff wieder auf Platz 12 der Grünen-Landesliste für die Bundestagswahl 2017

Nach dem ersten Tag der Landesdelegiertenkonferenz der Grünen am Freitag beherrscht ausgerechnet ein Bergkamener die Schlagzeilen: Friedrich Ostendorff. In einer Kampfabstimmung gewann der agrarpolitische Sprecher der aktuellen Bundestagsfraktion mit rund 70 Prozent der Stimmen den 12. Platz der NRW-Liste für die Bundestagswahl im September 2017. Sein Gegenkandidat Volker Beck hatte das Nachsehen.

Friedrich Ostendorff
Friedrich Ostendorff

Beck führte bei der letzten Bundestagswahl zusammen mit Bärbel Höhn die NRW-Landesliste der Grünen an. Der umstrittene Grünen-Politiker bewarb sich in Oberhausen nicht mehr um einen der beiden Spitzenplätze. Bärbel Höhn wird im September den Bundestag verlassen. Bei der Bundestagswahl 2013 zog die Liste der Grünen bis zum Platz 13. Damals kam Friedrich Ostendorff wie auch am Freitag in Oberhausen auf den 12. Platz.

Hier nun die Liste der Grünen für die ersten 14 in Oberhausen platzierten Kandidatinnen und Kandidaten zur Bundestagswahl 2017:

1. Britta Haßelmann (KV Bielefeld – 96,2 %)

2. Oliver Krischer (KV Düren – 52,0 %)

3. Katja Dörner (KV Bonn – 86,1 %)

4. Sven Lehmann (KV Köln – 89,9%)

5. Irene Mihalic (KV Gelsenkirchen – 92,3 %)

6. Frithjof Schmidt (KV Bochum – 78,8 %)

7. Katharina Dröge (KV Köln – 76,1 %)

8. Markus Kurth (KV Dortmund – 78,9 %)

9. Maria Klein-Schmeink (KV Münster – 58,9 %)

10. Kai Gehring (KV Essen – 60,0 %)

11. Ulle Schauws (KV Krefeld – 71,3 %)

12. Friedrich Ostendorff (KV Unna – 69,6 %)

13. Ute Koczy (KV Lippe – 74,6 %)

14. Janosch Dahmen (KV Ennepe-Ruhr – 2. Wahlgang 51,7 %)