1

Im Internet zur Massenschlägerei verabredet

Über 50 Personen lösten am Dienstagabend gegen 19.50 Uhr, an der U-Bahn Haltestelle Dortmund-Westerfilde einen größeren Polizeieinsatz aus.

Als die Polizeistreifen vor Ort eintrafen, befand sich eine Gruppe von 50 bis 60 Personen vor Ort. Einer der mutmaßlichen Verantwortlichen, ein 16-Jähriger aus Dortmund, gab gegenüber den Beamten an, man habe sich per sozialem Netzwerk zu der Schlägerei verabredet. Er fände dies „normal“.

Der Vater des 16-Jährigen, so dessen Aussage, hatte von der Verabredung erfahren und noch versucht seinen Sohn aus dem Handgemenge zu entfernen. Dabei wurde er von mehreren Unbekannte angegriffen. Ein unbekannter Mann bedrohte den Vater sogar mit einem Messer. Noch vor Eintreffen der Polizei entfernten sich diese Schläger allerdings vom Tatort.

Der Mann mit dem Messer wird von Zeugen als 18 – 19 Jahre alt, 190 cm groß, mit dunkler Hautfarbe beschrieben. Er hatte schwarze Haare die er als einen sogenannten „Undercut“ trug. Er war bekleidet mit einer dunklen Jacke, einem grauen Strickpullover und schwarzer Jeans.

Zeugen die Angaben zur Identität bzw. den Aufenthaltsort des Täters mit dem Messer geben können, melden sich bitte beim Kriminaldauerdienst der Polizei Dortmund unter der Rufnummer 132 7441.