1

Filmmusik von Sven Bergmann am Klavier lässt wirklich aufhorchen

Film ohne Musik geht überhaupt nicht. Sie gibt den Bildern erst die gewünschte Emotionalität. Andersherum braucht Musik eigentlich nichts fürs Auge. Das demonstriert Sven Bergmann, Pianist Lehrer an der Bergkamener Musikschule, zusammen mit dem Produzenten Oliver Bartkowski mit ihrem Projekt „On A Movie Trip“ sehr eindrucksvoll.

Sven BergmannUnd das auch sehr erfolgreich. Im vergangenen Jahr veröffentlichten die beiden eine sehr erfolgreiche CD unter diesem Namen. 2014 gibt es die zweite, „The Movie Trip Goes On“, die ebenfalls bestückt ist mit berühmten Filmmusiken, denen Sven Bergmann am Flügel und als Arrangeur, eine ganz eigene Dramaturgie gibt.

Einige Titel der neuen CD präsentierten Bergmann und Bartkowski am Sonntag beim Kaffeehausnachmittag im Bergkamener Stadtmuseum. Unterstützt wurden sie von Rudy Bergmann, der zum Klavierspiel elektronische Klänge beisteuerte. Optisch garniert wurde dies durch Video-Filme, die für dieses multimediale Gesamtkunstwerk produziert worden waren.

Den Besuchern wird vermutlich die Interpretation von „My Heart Will Go On“ aus dem Film „Titanic“ noch lange in Erinnerung bleiben. Nur gesungen von Celine Dion ist dieser Welthit letztlich ein Rührstück, das mächtig ans Gemüt geht. Sven Bergmann hingegen macht die ganze Dramatik dieser Katastrophe nur mit den Klängen des Klaviers erlebbar. Unterstützt wird dies durch ein Video. Es zeigt natürlich nicht Szenen mit Kate Winslet und Leonardo DiCaprio, wie sie auf Youtube im Internet herumgeistern, sondern historische Bilder von der Titanic und dem Untergang.

Vielleicht wird sich jetzt der eine oder andere ärgern, nicht im Stadtmuseum dabei gewesen zu sein. Immerhin gab es dort auch die zweite CD vorab zu kaufen. Das nächste Konzert von Sven Bergmann und Oliver Bartkowski ist am 29. Dezember im Planetarium Bochum. Weitere Infos dazu gibt es auf der Internetseite des Projekts „On A Movie Trip“.