1

MdB Michael Thews besucht Bayer-Standort Bergkamen: Umweltschutz und effiziente Produktion müssen Hand in Hand gehen

MdB Michael Thews (2.v.r.) lässt sich vom Leiter der Entsorgungseinrichtungen Helmut Bennemann (2.v.l.) die Jod-Rückgewinnung am Bayer-Standort Bergkamen erläutern. Rechts Standortleiter Dieter Heinz, links Kai Mornhinweg, bei Bayer für Industriepolitik in Deutschland zuständig. Foto: Bayer AG

Michael Thews, Mitglied des Deutschen Bundestages und in dessen Umweltausschuss Berichterstatter für den Bereich Kreislaufwirtschaft und Ressourcenschutz, informierte sich heute über Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen am Bayer-Standort Bergkamen.

„Mein Besuch bei Bayer stand in erster Linie unter den Aspekten Umweltschutz, Klimaschutz, Nachhaltigkeit und Ressourcenschutz. Es besteht natürlich die Herausforderung, solch einen Standort so zu betreiben, dass er sicher ist und dabei wenige schädliche Emissionen an die Umwelt abgibt und die Ressourcen vernünftig nutzt. Auf der anderen Seite haben solche Industriestandorte auch immer die Möglichkeit, Synergien auf dem eigenen Gelände zu nutzen, was an vielen Stellen hier schon getan wird“, sagt Michael Thews. „Sehr positiv dabei ist z.B. die Rückgewinnung von Jod aus den Prozessen hier in Bergkamen. Damit ist eine echte Innovation geglückt und dieser Weg muss aus meiner Sicht weiter beschritten werden. Synergien nutzen, Rohstoffe einsparen und damit die Bilanz für den Klimaschutz immer weiter verbessern, bis hin zur Klimaneutralität. Ich habe mich gefreut, dass es hier vorangeht und uns die Verfahren vorgestellt wurden.“

„Umweltschutz und effiziente Produktion müssen Hand in Hand gehen und dafür die politischen Rahmenbedingungen gesetzt werden. Daher freuen wir uns, dass wir heute vor Ort in unseren Betrieben mit Bundestagsmitglied Michael Thews darüber einen Dialog führen konnten“, sagt Dieter Heinz, Leiter des Bayer-Standorts Bergkamen. „Wir wollen unserer Verantwortung gerecht werden und arbeiten an einer verbesserten Energieeffizienz und neuen Lösungen für unser Ziel Klimaneutralität bis 2030.“

Bergkamen ist der größte Produktionsstandort von Bayer für pharmazeutische Wirkstoffe.




GSW treten der Stadtwerke-Initiative Klimaschutz bei

Urkunde überreicht: GSW-Geschäftsführer Jochen Baudrexl und Eva Drywa, Leiterin der Unternehmensentwicklung, freuen sich über den Beitritt der GSW bei der Stadtwerke-Initiative Klimaschutz.

Für mehr Klimaschutz: Die Gemeinschaftsstadtwerke (GSW) Kamen, Bönen, Bergkamen werden künftig noch mehr tun, um das Klima zu schützen. Dafür sind sie der Stadtwerke-Initiative Klimaschutz beigetreten. Das erklärte Ziel der aus nun 50 Teilnehmern bestehenden Initiative ist klar formuliert: gemeinsam dem Klimaschutz zu dienen und für eine generationengerechte, weiterhin lebenswerte Zukunft zu sorgen.

Auch die GSW sehen sich als lokaler Energieversorger in der Verantwortung, Klimaschutz (vor) zu leben. Die Teilnahme an der aus dem Stadtwerke-Netzwerk ASEW (Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung) formierte Initiative ist somit ein logischer Schritt. „Uns ist es als kommunaler Energieversorger ein wichtiges Anliegen, uns für den Klimaschutz und den Ausbau Erneuerbarer Energien zu engagieren. Wir haben das in der Vergangenheit bereits an vielen Stellen getan. Um das Thema Klimaschutz noch mehr in den Fokus unserer täglichen Arbeit zu rücken und um uns mit anderen Stadtwerken auf diesem Tätigkeitsfeld noch besser zu vernetzen, sind wir der Initiative beigetreten“, erklärt Jochen Baudrexl, Geschäftsführer der GSW.

Der erste Schritt auf dem Weg der gemeinsamen Initiative Klimaschutz ist die Erstellung einer Treibhausgas-Bilanz. Diese zeigt, welche Klima-Auswirkungen die Arbeit der GSW genau haben. So wird beispielsweise der Fuhrpark der GSW unter die Lupe genommen: Dieser verfügt derzeit bereits über zehn Elektro- sowie vier Erdgas-Fahrzeuge. Mit jeder Fahrt sparen die GSW hier bereits im Vergleich zur Nutzung eines konventionell betriebenen Fahrzeugs viel CO² ein. Anhand der Treibhausgas-Bilanz erarbeiten die GSW eine sogenannte Dekarbonisierungsstrategie. Diese zeigt auf, wo ab sofort Treibhausgasemissionen zielgerecht vermieden und wo und wie nicht gänzlich vermeidbare Emissionen verringert werden können. Damit verbunden ist die Formulierung konkreter Maßnahmen, um dieses Ziel zu erreichen.

Ergebnisse der Stadtwerke-Initiative werden veröffentlicht

Wichtige Grundsätze der Stadtwerke-Initiative sind Transparenz und Langfristigkeit. Deshalb wird die Bilanz jährlich angepasst und alle Ergebnisse werden einsehbar veröffentlicht. Weil vieles gemeinsam besser geht, bietet die Stadtwerke-Initiative regelmäßige Möglichkeiten, sich über Herausforderungen auszutauschen und aufgekommene Fragen mit Unternehmen, die ähnlich gelagerte Interessen haben, zu diskutieren. „Wir sind sehr zuversichtlich, dass die Mitgliedschaft in der Stadtwerke-Initiative unseren Bemühungen zum Klimaschutz deutlich zugutekommt“, sagt Jochen Baudrexl. „Wir wissen, dass wir noch viel zu tun haben. Auch ist uns bewusst, dass unsere Bemühungen nie wirklich beendet sein können. Doch wenn wir jetzt nicht beginnen, wann dann? Wir möchten unseren Kindern und Enkeln eine gute Zukunft sichern. Dafür leisten wir unter anderem nun in der Stadtwerke-Initiative Klimaschutz unseren Teil.“

Die GSW engagieren sich auf vielen Betätigungsfeldern bereits um den Klimaschutz. So bieten die Gemeinschaftsstadtwerke unter anderem Blütenstrom an. Mit dem Tarif „GSW Strom Natur Plus“ leisten die Kundinnen und Kunden und die GSW einen Beitrag gegen den besorgniserregenden Rückgang vieler Insektenarten. Mit dem freiwilligen Ökostrom-Beitrag werden Ackerflächen in Kamen, Bönen und Bergkamen für Blühstreifen freigehalten. Der Ökostrom stammt unter anderem aus einer lokalen Windkraftanlage. So funktioniert Umweltschutz vor der eigenen Haustür.

Apropos Windkraftanlagen: Die GSW betreiben seit 2012 zwei eigene Onshore-Windparks in Süddeutschland. Gemeinsam produzieren die Windkraftanlagen dort eine Gesamtleistung von mehr als 15 Megawatt. Zudem hält der lokale Energieversorger Beteiligungen an dem Offshore-Windpark in der Nordsee. Auf diese Weise lassen sich rund 20.000 Haushalte mit Strom aus Erneuerbaren Energiequellen versorgen. Es sind nur einige Beispiele der GSW – für mehr Klimaschutz.

 

 




Areal der ehemaligen Turmarkaden wechselt den Besitzer: Pläne sollen jetzt umgesetzt werden

Ausschnitt aus eine Image-Film der INTERRA Immobilien und der Hilee B GmbH zu ihrem geplanten „Hybrid-Center Bergkamen“

Das Areal der ehemaligen Turmarkaden in Bergkamen wechselt den Besitzer. Käufer des innerstädtischen Projekts „Berg-Karree“ ist die Essener HARFID Unternehmensgruppe. Der inhabergeführte Projektentwickler und Totalunternehmer wird die von INTERRA geplante Quartiersentwicklung fortführen und realisieren.

Veräußerer des mehr als zwei Hektar großen Areals an der Töddinghauser Straße gegenüber dem Bergkamener Rathaus ist die INTERRA Immobilien AG aus Meerbusch. Die HARFID Unternehmensgruppe als neuer Eigentümer wird das bestehende Konzept der INTERRA für ein lebenswertes und urbanes Quartier in die Realität überführen. Schon in der Vergangenheit hat sich der Käufer mit der Entwicklung, Planung und der baulichen Umsetzung vergleichbarer Quartierslösungen einen Namen gemacht.

Die aktuellen Planungen für eine Neugestaltung des Areals der im Jahr 2019 abgerissenen Turmarkaden hatte die INTERRA Immobilien AG im August des Jahres 2020 veröffentlicht. „Wir haben unseren Teil zur erfolgreichen und sorgsam abgestimmten Umgestaltung der zentralen Fläche hier in Bergkamen erfüllt. Der Stadt danken wir für die großartige Zusammenarbeit, insbesondere in den letzten 12 Monaten. Jetzt reichen wir den Staffelstab an die Spezialisten von HARFID weiter“, erklärte Alexander Dold nach Unterzeichnung des Kaufvertrages.

„Mit unserer Erfahrung in der Projektentwicklung und baulichen Umsetzung von urbanen Quartieren freuen wir uns sehr darauf, hier in Bergkamen aktiv zu werden. Das „Berg-Karree“ ist für die städtebauliche Entwicklung von großer Bedeutung und bietet uns die Chance, mit einer ansprechenden Nutzung und Vielfalt für Bergkamen ein neues Stück Lebensqualität zu schaffen“, ergänzt Harfid Hadrovic, Gesellschafter und Vorsitzender der Geschäftsführung.

Die ersten Mieter wie EDEKA, dm, easy Apotheke und Sunpoint haben sich bereits Ladenlokale im „Berg-Karree“ gesichert. Weitere Mieter im Speziellen aus dem Bereich Betreutes Wohnen stehen kurz vor Unterschrift. Insgesamt wird das Projekt mehr als 26.500 m² Miet- und Nutzfläche für Wohnungen und Gewerbetreibende bieten. Hinzu kommen 550 Tiefgaragenparkplätze und einladende Grünflächen.




Info-Abend zur Qualifizierung als Tagesmutter/Tagesvater

Die Städte Bergkamen, Selm und Werne bieten in Kooperation mit der Familienbildungsstätte Selm/Werne ab September 2022 eine Qualifizierung als Tagesmutter/Tagesvater an und suchen hierfür noch Teilnehmer*innen, wohnhaft in Bergkamen, Selm oder Werne.

Interessierte, die Freude an der Arbeit mit Kindern haben und sich beruflich neu orientieren möchten, laden wir herzlich am Mittwoch, den 1. Juni, um 18 Uhr zu einem Informationsabend in die Familienbildungsstätte Werne (Konrad-Adenauer-Str. 8, 59368 Werne) ein.

Ziel der Veranstaltung ist es, über die Tätigkeit und Ausbildung als Kindertagespflegeperson zu informieren und offene Fragen zu klären.
Eine Voranmeldung ist unter 02389 400210 erwünscht, aber auch spontane Interessent*innen sind herzlich willkommen.




Der Sommer kann kommen: In Bergkamen ist ’ne Menge los – auch ohne Hafenfest

Der Sommer kann kommen- ob Sommerfest am Pestalozzihaus, ein Kino Open Air oder ein Kulturpicknick im Römerpark, das alles und noch viel mehr bietet die Stadt Bergkamen in den nächsten Wochen an. Ein Hafenfest gibt es allerdings auch 2022 nicht

Das bunte Sommerprogramm wird vom Kulturreferat, dem Stadtmarketing und dem Jugendamt Bergkamen realisiert. Nahezu an jedem Wochenende in den Sommerferien werden Kulturveranstaltungen angeboten. Dazu werden in den nächsten Tagen in ganz Bergkamen die Plakate und Flyer verteilt.

Was gibt es schöneres, als eine Open Air Veranstaltung zu besuchen, die Sonne im Gesicht, ein kühles Getränk in der Hand und die unterschiedlichen Acts auf der Bühne zu sehen.

Damit diesen Sommer der Freiluft-Fun nicht abreißt, gibt es zahlreiche Sommer Open Airs und Veranstaltungen, die ein wahrlicher Gute-Laune-Garant sind. Nähere Details zu den Veranstaltungsformaten finden Sie beigefügt.

Veranstaltungen Stadtmarketing Bergkamen:

Theater-Open-Air
02.07.2022

Theater- und Klassik-Open-Air wechseln sich jährlich ab – diesjährig startet der Bergkamener Sommer daher mit dem Theater Open-Air. Am ersten Juli-Samstag können sich die Besucher*innen auf Unterhaltung vom Feinsten freuen…

Das Theaterstück „Le Waschtag“ mit seinen zahlreichen Wäscheleinen in vier Metern Höhe verwandelt den Platz in ein weißes Wäschemeer. Eine romantische Liebesgeschichte mit vielen Hindernissen und gutem Ende bildet die Handlung der im französisch angehauchten Sprachduktus gespielten Komödie in bester Volkstheatertradition. Vor, zwischen und nach den Aufführungen sorgt eine akustische Band und ein Scherenschnittkünstler für jede Menge Unterhaltung. Durch ein auf das Thema abgestimmtes Speisen- und Getränkeangebot wird auch für das leibliche Wohl gesorgt sein.

Weingenuss am Wasser im Westfälischen Sportbootzentrum

Vom 15. bis 17. Juli wird der „Sommer in Bergkamen“ im Ortsteil Rünthe fort. Dann nämlich steht der Hafenplatz in der Marina wieder ganz im Zeichen des Weines. Auch dieses Mal wieder edle Tropfen und kulinarische Köstlichkeiten aus den verschiedensten Ländern im maritimen Ambiente und unter Sonnensegeln als Schattenspender präsentiert. Ein vielseitiges Speisenangebot bietet die perfekte Grundlage zur Weinprobe und auch für ein entsprechendes Rahmenprogramm ist gesorgt. An allen drei Tagen gibt es ein unterschiedliches musikalisches Unterhaltungsprogramm.

Kino-Open-Air

Am 6. August heißt es auf der Schützen- und Bogenschießanlage Overberge wieder „Popcorn-Rascheln und Nacho-Knistern“, wenn bei Einbruch der Dämmerung ein Film über die große Leinwand flimmert, der in den Kinos die Menschen besonders begeisterte – noch wird der Titel nicht verraten.

Marina Sommer Party

Das Bergkamener Stadtmarketing lässt zur großen Hafenparty am 20. August noch einmal den Sommerurlaub in die Marina-Rünthe einziehen.

Los geht´s bereits um 12.00 Uhr auf dem Platz am Pier 47/Hafencafé mit einem bunten Programm für die „Kleinsten“ – in Zusammenarbeit mit den Bergkamener Familienzentren werden dort reichhaltige Spielangebote inklusive Schnitzeljagd durch den Hafen angeboten.

Auf dem städtischen Hafenplatz wird die Veranstaltung ab 18.00 Uhr fortgesetzt – hier kommen dann die „Großen“ nicht zu kurz. Der musikalische Reigen wird durch heimische Profimusiker eröffnet. Um 20.00 Uhr wartet mit der holländischen Top-Band „de Coronas“ und ihrer einzigartigen interaktiven Show ein absolutes Highlight auf alle Gäste.

Ein Fest für die ganze Familie. Für Speisen und Getränke ist an allen Stellen bestens gesorgt.

Jugendkunstschule

Pestalozzifest am 18.06.2022

Stand heute ist die Veranstaltung für die Zeit von 14 bis 18 Uhr geplant.

  • In Vorbereitung
  • als gemeinsame Veranstaltung der Jugendkunstschule, der Musikschule sowie des Familientreffs
  • Geplant ist ein vielfältiges Programm aus den Einrichtungen
  • die Jugendkunstschule bietet Mitmachaktionen an auch im Rahmen des Landesprogramms Kulturrucksack, das sich insbesondere an Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 14 Jahren richtet.
  • In Planung: Aktionen und eine Ausstellung zum Landesprojekt „Mein Ding!-Bergkamen“
  • Vorstellung KunstLaster mit Mitmachaktionen
  • die Musikschule plant ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm mit unterschiedlichen Ensembles der Musikschule.
  • das Jugendamt / der Familientreff plant, sich ebenfalls auch mit Kooperationspartnern zu präsentieren, Mitmach- und Informationsangebote zu machen und auch etwas für das leibliche Wohl beizutragen.

27.06.-18.07.22

„Bewege deine Welt – Rabatz im Zirkuszelt“

Kinder und Jugendbüro Bergkamen / Beteiligung der Jugendkunstschule

In der ersten Ferienhälfte kreist eine Vielzahl von Workshops für Kinder und Jugendliche in Bergkamen um das Motto „Bewege deine Welt – Rabatz im Zirkuszelt“. Dabei finden sich Einstiege ins Bauchreden und die Clownerie, aber auch Parkour, Rappen und Ropeskipping. All dies lässt sich in den Bergkamener Jugendhäusern Balu, Yellowstone und Anstoß sowie der Jugendkunstschule erlernen – um es dann in der dritten Ferienwoche in einem echten Zirkuszelt am Jugendheim Spontan in Rünthe dem Publikum vorzuführen. Anmeldung und genauere Infos unter www.unser-ferienprogramm.de/bergkamen

Das Projekt „Bewege deine Welt“ wird aus Mitteln des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW aus dem Kinder- und Jugendförderplan gefördert.

25.07.-29.07.2022

KinderKulturTage der Jugendkunstschule

täglich von 10 bis 15 Uhr

  • in der fünften Sommerferienwoche
  • Gelände des Pestalozzihauses
  • Bei den KinderKulturTagen „Wir sind draußen! 2022“ erwartet junge Menschen aus Bergkamen wieder eine Woche Ferienspaß mit spannenden Angeboten. Wie in jedem Jahr gibt es kreative Entfaltungsmöglichkeiten in vielfältigen Workshops mit Literatur und Theater, Musik, Tanz, LandArt und Bildhauerei. Die Jugendkunstschule freut sich auf neugierige junge Kulturmenschen, die Spaß an der eigenen Kreativität haben!

Kulturpicknick in Bergkamen – Open Air Sommer 2022

Mit Decken und selbst mitgebrachten Speisen können es sich die Besucher*innen auf der Wiese bequem machen – und sich mit einem Mix aus Musik, Kabarett, Varieté und Kleinkunst unterhalten lassen. So wird aus einem normalen Sommerabend mit Freunden etwas ganz Besonderes.

Termine:

24.06.2022 / 19.00 Uhr
„Naturerlebnis Greifvogel“
Fairytale

An diesem Tag erwartet die Gäste ein ganz besonderes Event  – eine Aufführung der Falknerei „Naturerlebnis Greifvogel“. Die Kunst der Falknerei ist mehr als 3.500 Jahre alt. Wie bei vielen anderen Formen des Immateriellen Kulturerbes wurden das Wissen und die Erfahrung über das Zähmen und Abrichten der Tiere von Generation zu Generation weitergegeben.

Im Anschluss präsentiert die Gruppe Fairytale neue musikalische Märchen und Mythen.
Auf der Bühne erwartet die Zuhörer*innen mehr als nur ein Konzert: ein musikalisches Ereignis mit der für Fairytale typischen, unverwechselbaren Melange aus keltischer Märchenwelt und -mystik, Fantasy und vielen Theaterelementen mit ausgeklügelter Lichtshow, Kostümen und Bühnenbild … und einfach nur guter Musik.

Zusätzlich an diesem Wochenende ebenfalls im Römerpark Bergkamen:

24.06.-26.06.2022 Mittelalter im Römerpark / Mittelalterlager mit Escape Room

 22.07.2022 / 19.00 Uhr
Felice & Cortes
KABARET K.- Taverna Stories
Altersempfehlung ab 12 Jahren
Das Berliner Duo Felice & Cortes verbindet Musik und Artistik zu einem einzigartigen Mix. Cortes Young jongliert beim Schlagzeugspielen während Felice die gefühlvolle Singer- Songwriterin mit ihrer wundervollen Soulstimme Gänsehaut zaubert.

Im Anschluss verspricht Kabaret K. hochklassige Artistik, Live-Musik und Comedy, gespielt von internationalen Zirkus-und Straßenkünstlern, die zu einer turbulenten Show verschmelzen, und alle Genre-Grenzen sprengen.

19.08.2022 / 18.30 Uhr
Springmaus
Impro-Comedy
zeigt:

BÄÄM – Das Sommerspecial

Alle an Boooord! Bitte anschnallen! Die Springmaus macht Urlaub und geht mit Ihnen
auf Reisen.

Ziel: Die ganze Welt! Lehnen Sie sich zurück und genießen Sie einen buntgemixten Cocktail aus improsanten Geschichten, die uns nur der Sommer bieten kann. Exklusiv serviert von der Crew der Springmaus! Wohin die Reise geht, das bestimmen Sie allein! Verbringen Sie mit den Springmäusen den Sommer und tauschen Sie ihren Alltag gegen ein Impro-Meer aus Humor und unvorhergesehenen Erlebnissen.

 Stadtmuseum Bergkamen – Termine 2022

Einweihung Grubenhaus „Kleidung von der Steinzeit bis zur Antike“
05. – 06. Juni 2022 im Römerpark Bergkamen
Sonntag 11 Uhr: Installation germanischer Webstuhl inkl. Webgewichte brennen

Mittelalter im Park „Bunt und Froh – Mittelalter Erleben“
24. – 26. Juni 2022 im Römerpark Bergkamen
Freitag 19 Uhr: Kulturpicknick mit Mittelalterlager inkl. Escape-Room

Akteure (Laien, Profis und Fachleute) aus ganz NRW präsentieren das Hoch- und das Spätmittelalter. In den Lagern kann man Handwerk, Rüstungen und die bunten Kleidungen des Mittelalters bestaunen. Mitmachaktionen wie z.B. ein Escape-Room-Zelt sowie Aktionen der Gruppen lassen die Besucher aktiv in das Mittelalter eintauchen.

Gladiatoren und Legionäre im Park „Realität contra Hollywood“
02. – 03. Juli 2022 im Römerpark Bergkamen
Samstag 11 Uhr: Antike Kampfesweise in der Arena und auf dem Übungsplatz

In der Arena zeigen Gladiatoren das antike Entertainment und Legionäre bewachen den Mauerabschnitt. Mit Demonstrationen der Kampfesweise und mit Handwerksständen präsentieren die römischen Soldaten den Alltag in einem Legionslager.
Ziel der Veranstaltung ist die Kontroverse Hollywood vs Realität aufzuklären. In der aktuellen medialen Gesellschaft gibt es viele Geschichtsthemen und Infos, die mit der historischen Realität nicht mehr zusammenpassen.

Kinderferienfreizeit „Drususcamp“
11. – 15. Juli 2022 im Römerpark
Montag bis Freitag: Altes Handwerk erlernen und entdecken

Die Ferienaktion wird im Römerpark Bergkamen von erfahrenen Museumspädagogen der Gruppe Ars Replika durchgeführt. Das Programm ist für interessierte Kinder zwischen 7 und 12 Jahren. Die Kosten betragen 35 € (Geschwisterkinder 30 €). Anmeldungen nimmt das Stadtmuseum Bergkamen entgegen.
„Die meisten Alltagsgegenstände stellten die Germanen selbst her. Dafür benutzten sie Naturmaterialien wie Holz, Knochen und Ton. Während der Ferienaktion „DrususCamp“ könnt ihr die germanische Handwerkskunst selbst ausprobieren. Jeden Tag erhaltet ihr eine andere spannende Aufgabe. Freut euch auf interessante Herausforderungen u.a. bei der Tonverarbeitung, beim Backen oder bei der Seilherstellung.“

Aktivierung Grubenhaus „Kleidung der Germanen und Römer“
13. – 14. August 2022 im Römerpark Bergkamen
Samstag 11 Uhr: Weben mit Begleitprogramm

Römerfest
10. – 11. September 2022 im Römerpark Bergkamen
Samstag 11 Uhr: Eröffnung 4. Internationales Römerfest

Mit Akteuren aus ganz Europa wollen wir das 10-jährige Bestehen der Holz-Erde-Mauer und die 115-jährige Entdeckung des Nord-Tores feiern. Germanen, Römische Reiter, Legionäre, Hilfstruppen und Gladiatoren demonstrieren Ihr Können und zeigen Alltagsleben in einem römischen Legionslager.

Stadtbibliothek Bergkamen

Sommerleseclub 2022

  • Während der Sommerferien 2022 (27.06. – 09.08.) mit einer anschließenden noch nicht terminierten Abschlussveranstaltung geplant

 

Die Stadtbibliothek Bergkamen leutet mit dem Start der Sommerferien 2022 nach vielen Jahren erstmals wieder eine Runde des Sommerleseclubs (SLC) ein. Lese- und Kreativteams aller Altersgruppen wie auch einzelne Teilnehmer*innen sind herzlich eingeladen mitzumachen. . Es bietet allen Interessierten – von Erstklässler*innen über ältere Schüler*innen, Auszubildenden sowie Erwachsenen, Eltern und Großeltern vielfältige Anreize, bis Ende der Sommerferien Stempel im Lese-Logbuch zu sammeln. Die Teams, aber auch einzelne Teilnehmer*innen, dürfen sich wieder auf spannende Aufgaben zu Bücherhelden, Fotostorys zum Lieblingsbuch, die Entwicklung von Team-Logos und vieles mehr freuen.

Als eines der landesweit größten Leseförderprojekte zählt der Sommerleseclub seit 2005 zu den Leuchtturmprojekten des „jungen Kultursekretariats“, einer Fördersparte des Kultursekretariats NRW Gütersloh, und wird vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW gefördert.




Blutspende am Pfingstmontag im Heinrich-Martin-Heim der AWO

Das DRK lädt am Pfingstmontag, 6. Juni, von 10.30 bis 14.30 zu einem Blutspendetermin im Heinrich-Martin-Heim der AWO, Am Wiehagen 32, in Bergkamen-Mitte ein.

Die Rückkehr zur vermeintlichen Normalität hat sich mit wegfallenden Coronarestriktionen und zunehmender Freizeitaktivität bereits nachteilig auf die Blutspendebereitschaft ausgewirkt. Stephan Jorewitz vom Zentrum für Transfusionsmedizin in Hagen bittet dringend um rege Beteiligung bei der Blutspende: „Bitte beziehen Sie die Blutspende mit ein in Ihre Freizeit- und Feiertagsplanung. Nutzen Sie das Angebot des DRK und reservieren Sie sich einen Termin zur Blutspende unter www.blutspende.jetzt 

Die 3G-Regelung auf allen vom DRK-Blutspendedienst West angebotenen Blutspendeterminen entfällt. Die Verpflichtung zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes (mindestens OP-Maske) besteht jedoch weiterhin. Termin­reservierungen bleiben Bestandteil des Corona-Schutzkonzeptes. www.blutspende.jetzt Sie reduzieren Warteschlangen und sichern Abstände. Blut spenden kann jeder ab 18 Jahren; Neuspender bis zum 69. Geburtstag. Zur Blutspende muss immer ein amtlicher Lichtbildausweis mitgebracht werden. Männer dürfen sechs Mal und Frauen vier Mal innerhalb von zwölf Monaten Blut spenden. Zwischen zwei Blutspenden müssen 56 Tage liegen. Für alle, die mehr über die Blutspendetermine in Wohnortnähe erfahren wollen, hat der DRK-Blutspendedienst West im Spender-Service-Center eine kostenlose Hotline geschaltet. Unter 0800 -11 949 11 werden montags bis freitags von 8.00 bis 18.00 Uhr alle Fragen beantwortet. Weitere Informationen und Corona-FAQ finden Sie unter www.blutspendedienst-west.de/corona




Werden auch in Bergkamen nach OVG-Urteil die Abwassergebühren sinken? – CDU fordert neue Berechnung

CDU-Fraktionsvorsitzender Thomas Heinzel.

Es war schon ein Ritual in den zurückliegenden Jahren: Jedes Mal, wenn der Kämmerer seinen Entwurf für die neuen Gebührenhaushalte vorlegte, verlangte Fraktionsvorsitzender Thomas Heinzel, die Kalkulatorischen Zinsen für den Entsorgungsbetrieb Entwässerung zu senken. Die Entwässerungsgebühren wären dadurch geringer ausgefallen.

Jetzt sieht es so aus, als wären die Berechnungsgrundlagen für die Zinshöhe, wie sie überall im Land angewendet werden, falsch. Gegen seinen Gebührenbescheid aus dem Jahr 2017 hatte ein Bürger der Stadt Oer-Erkenschwick geklagt. Vor dem Verwaltungsgericht Gelsenkirchen war er zunächst gescheitert. Jetzt gab ihm das Oberverwaltungsgericht Münster Recht. Die Stadt hätte nicht einen Zinssatz von 6,52 Prozent als Berechnungsgrundlage nehmen dürfen, sondern nur 2,42 Prozent. In Bergkamen lag 2017 der Kalkulatorische Zins bei 6,25 Prozent. „Das Oberverwaltungsgericht hat die Revision nicht zugelassen. Dagegen kann die Stadt Beschwerde einlegen, über die das Bundesverwaltungsgericht entscheidet“, teilt das OVG Münster mit.

Konsequenz der CDU aus diesem Urteil ist ein Prüfauftrag an die Verwaltung, die der Stadtrat in seiner nächsten Sitzung am 8. Juni beschließen soll. Wissen möchte die Union, welche Auswirkungen dieses Urteil auf die Gebührenberechnung in Bergkamen hat, wie viele Bürgerinnen und Bürger seit 2017 gegen ihre Gebührenbescheide Einspruch erhoben haben, und wie hoch die Mehreinnahmen seit 2017 waren. Schließlich soll auch geprüft werden, ob alle Gebührenzahler eine Rückerstattung erhalten können.

Fraglich ist, ob solch eine Senkung des Kalkulatorischen Zinses künftig zu niedrigeren Abwassergebühren führen wird. Die Inflation seit Beginn dieses Jahres könnte sich hier sehr negativ auswirken.




Kinderferienaktion auf der Ökologiestation: Unser Dorf an der Lippe

Foto: Umweltzentrum Westfalen

Von Montag bis Freitag, 4. – 8. Juli 2022, jeweils 10.00 – 17.00 Uhr, wird auf der Ökologiestation die Handwerkerwoche für Kinder ab 6 Jahre angeboten. Backen, Schmieden, Färben: Lerne unterschiedliche Handwerke kennen. Von Holzverarbeitung über Textilgestaltung bis hin zum gemeinsamen Kochen.

Die Kinder können sich in verschiedenen Gewerken ausprobieren und in einer kleinen Dorfgemeinschaft unter Handwerkern leben. Damit auch das Vergnügen nicht zu kurz kommt, gibt es – wenn die Zeit es erlaubt – auch spannende Spiele im Angebot.

Die Kosten für diese fünf Tage inkl. Mittagessen betragen 140 Euro / Kind. Geschwisterkinder 120 Euro.

Anmeldungen ab sofort bei Dorothee Weber-Köhling (02389-980913) oder umweltzentrum_westfalen@t-online.de.




6-jähriges Kind von Auto erfasst: Fahrradhelm bewahrt Jungen vor schweren Verletzungen

Bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag in Bergkamen ist ein 6-jähriges Kind von einem Auto erfasst und zum Glück „nur“ leicht verletzt worden.

Eine 62-jährige Bergkamenerin beabsichtigte gegen 13.15 Uhr von einer Grundstückszufahrt auf die Töddinghauser Straße abzubiegen. Dabei übersah sie laut eigenen Angaben den von rechts kommenden Jungen auf dem Fahrrad, der auf dem Gehweg unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß. Der 6-Jährige stürzte. Er trug einen Fahrradhelm. Dieser war nach diesem Verkehrsunfall gebrochen, bewahrte den Jungen allerdings vor schweren Verletzungen – das Kind benötigte keine ärztliche Versorgung.

Die 62-jährige Bergkamenerin hatte sich zwar zunächst nach dem Gesundheitszustand des 6-Jährigen erkundigt, dann aber von der Unfallstelle entfernt, ohne sich um schadensregulierende Maßnahmen zu kümmern. Polizeiliche Ermittlungen führten zur Anschrift der Fahrerin, die zu Hause Besuch von einer Streifenwagenbesatzung bekam. Sie erwartet nun ein Strafverfahren.

„Dieser Verkehrsunfall stellt mal wieder unter Beweis, wie wichtig es ist, dass Fahrradfahrende einen Helm tragen – egal ob jung oder alt. Denn so können im Falle eines Sturzes schwere Verletzungen vermieden werden. Eltern sollten als gutes Vorbild vorangehen und es ihren Kindern vormachen“, betont Erster Polizeihauptkommissar Thomas Röwekamp, stellvertretender Leiter der Direktion Verkehr bei der Kreispolizeibehörde Unna.




Vogelschießen in Oberaden am Samstag an der Realschule am Pantenweg

Vogeltaufe (v. l. n. r.: 1. Vorsitzender Dieter Heuer, Oberstleutnant Ralf Klute, Oberst Gerhard Schnock, Schützenkönig Frank Einhaus, Vogelbauer Dirk Poppke, Schützenkönigin Kirsten Einhaus, 2. Vorsitzende Marion Heil-Klute und Ortsvorsteher Michael Jürgens

Nach der Vogeltaufe des Königsadlers auf den Namen „Dieter“ am 7. Mai beginnt für die Oberadener Schützen am 27. und 28. Mai eine weitere heiße Phase des diesjährigen Schützenfestes. Am 28. Mai wird sich entscheiden, wer den Rest des Königsadlers von der Vogelstange schießt und sich damit die Königswürde des Oberadener Schützenvereins für drei Jahre sichert.

Bevor es jedoch mit dem Vogelschießen los geht, haben die Schützenschwestern und Schützenbrüder noch einige Termine. Die Termine beginnen am Freitag, 27. Mai, wenn um 18.00 Uhr der ökumenische Gottesdienst in der St. Barbara Kirche besucht wird. Um 19.00 Uhr wird den Verstorbenen auf dem Oberadener Friedhof mit einer Kranzniederlegung gedacht. Zu Ehren des scheidenden Majestätenpaares Frank I. und Kirsten I. Einhaus findetet um 21.00 Uhr im Foyer der Realschule Oberaden der große Zapfenstreich statt.

Am Samstag, 28. Mai tritt das Regiment um 10.30 Uhr zum Abholen des Oberst Gerhard Schnock an. Nachdem sich die Schützen durch einen Imbiss beim Oberst Gerhard Schnock gestärkt haben, geht es dann zur Realschule Oberaden, wo um 12.00 Uhr das Vogelschießen beginnt.

Wenn das Vogelschießen dann durch den Ehrenschuss des Schirmherrn des diesjährigen Oberadener Schützenfestes, Herrn Bürgermeister Bernd Schäfer, eröffnet wurde, schließen sich die Ehrenschüsse der Ehrengäste, der Vertreter der befreundeten Verein und Verbände sowie der befreundeten Schützenvereine an. Anschießend schießt das Oberadner Schützenregiment weiter auf den Vogel.

Unterbrochen wird das Schießen in der Mittagszeit, um den Gästen, Besuchern und Schützen die Möglichkeit zu geben, sich durch Spezialitäten vom Grill zu stärken. Auch wird am Nachmttag Kaffee und Kuchen angeboten.

Wenn das Oberadener Schützenregiment in mehreren Durchgängen auf den Vogel geschossen hat, endet die Bewerbungsfrist für die Königswürde des Oberadener Schützenvereins. Weitere Bewerber können sich bis zu diesem Zeitpunkt noch, zu den bereits drei bekannten Bewerbern, melden.

Nach Auslosung der Reihenfolge der Königsbewerber wird dann so lange geschossen, bis der Rest des Königsadlers von der Vogelstange gefallen ist. Die Person, die dann das Quäntchen Glück, das sichere Auge und die sichere Hand hatte, darf sich dann für drei Jahre Schützenkönig des Schützenvereins Oberaden nennen. Denn gemäß des Vereinsreglement des Schützenvereins Oberaden, trägt auch eine Schützenschwester, die den Rest des Vogels abschießt, den Titel Schützenkönig.

Nachdem dann eine Beratung mit dem Vorstand stattgefunden hat, lässt der Oberst Gerhard Schnock nochmals das Schützenregiment antreten und stellt das neue Majestätenpaar mit ihrem Hofstaat vor.

Am Pfingstwochenende, 04. und 05. Juni, wird dann im Foyer der Realschule das Schützenfest in Oberaden fortgesetzt.




Kornelia Ladener aus dem Dienst der Stadt Bergkamen verabschiedet

Zum Abschied aus dem Dienst bei der Stadt Bergkamen überreichte Bürgermeister Bernd Schäfer eine Urkunde an Kornelia Ladener.

Gerne denkt Kornelia Ladener an den 01. August 1975 zurück. An diesem Tag begann Frau Ladener ihre Ausbildung zur Kommunalen Angestellten bei der Stadt Bergkamen. Nach Beendigung ihrer Ausbildung hat Frau Ladener verschiedenste Ämter und Sachgebiete kennengelernt. Sie war zunächst als Sachbearbeiterin im Bürgerbüro und später in der Bauverwaltung tätig. Seit nun über 38 Jahren arbeitet Frau Ladener als Sachbearbeiterin im Sachgebiet „Soziales“ und ist hier seit 2006 zuständig für Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz. In dieser Zeit konnte sie aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung und fachlichen Kompetenz die Abteilung insbesondere in Zeiten mit einer hohen Anzahl von geflüchteten Personen umfangreich unterstützen.

Aus Anlass des Beginns der Altersteilzeit-Freizeitphase wurde Frau Ladener im Rahmen einer kleinen Feierstunde durch Bürgermeister Bernd Schäfer, Leiter Zentrale Dienste Thomas Hartl, Gleichstellungsbeauftragte Martina Bierkämper und Personalratsvorsitzenden Michael Hoffmann verabschiedet.

Für die langjährige Unterstützung und die außergewöhnliche Verbundenheit mit der Stadt Bergkamen möchte ich mich ausdrücklich bedanken, drückte Bürgermeister Bernd Schäfer seine Wertschätzung aus.