1

Ausstellungseröffnung „Herzensfluss – Daphne oder: Die unerreichbare Liebe“ in der „sohle 1“

Atif Gülücü, der in der Türkei geborene und in Norddeutschland lebende  Künstler ist in Bergkamen kein Unbekannter.  Am Sonntag, 16. Oktober, wird um 11 Uhr seine Ausstellung „Herzensfluss –
Daphne oder: Die unerreichbare Liebe“ um 11 Uhr in der Galerie sohle 1 in
der Jahnstraße eröffnet.

Installation 2010. Material: Holz, Glas, Wein, Papier, Acryl
„Dionysos  Vermächtnis an Daphne!“  – Installation 2010. Material: Holz, Glas, Wein, Papier, Acryl

Den Eröffnungsvortrag hält Dr. Ellen Markgraf, Kunsthistorikerin aus  Kassel, die den Künstler und seine Arbeiten schon lange Zeit begleitet.  Umrahmt wird die Eröffnung von einer Musikperformance mit Judit Simandi, Violine; Angelika Remlinger , Gesang und dem Künstler selbst.  Interessierte sind herzlich zur Ausstellungseröffnung eingeladen.

Atif Gülücüs Werke zeichnen sich durch eine besonders anspruchsvolle  Ästhetik aus, die beinahe immer als schön und beseelt empfunden werden  kann.  Viele seiner Arbeiten sind der mythologischen Daphne gewidmet, der  Bergnymphe und Priesterin der Mutter Erde sowie Tochter des Flussgottes
Peneios in Thessalien.  Dieser verwandelte sie auf ihre Bitte hin auf der Flucht vor dem  liebestollen Apollon in einen Lorbeerbaum.

Eines der Werke – ein großes Weinregal voller Weinflaschen, deren Etiketten  von dem Künstler individuell gemalt wurden, trägt den Titel „Dionysos  Vermächtnis an Daphne!“  „Wein ist heilig“ so der Künstler Gülücü dazu. Wie die mythologische  Erzählung um Daphne den Künstler Atif Gülücü beeinflusst, wird er auf der  Eröffnung seinem Publikum selbst darstellen.

Ausstellung „Herzensfluss -Daphne oder: Die unerreichbare Liebe“
16. Oktober – 4. Dezember 2016
Galerie „sohle 1“
Jahnstraße 31
02306/3060210
Di – Fr 10-12 Uhr und 14 – 17 Uhr
Sa 14 – 17 Uhr
So 11 -18 Uhr
Eintritt frei