1

„COFFEE CAKE & SUGAR“ brachte die Marina Rünthe zum Tanzen

Die CCS-Band sorgte am Samstagabend in der Marina Rünthe für reichlich Stimmung.

Zum „Sommerkehraus“ der neuen Veranstaltungsreihe in der Marina Rünthe hatte das Stadtmarketing am Samstagabend eingeladen. Allerdings wurde es, je später es wurde, immer kälter. Dass aber trotzdem niemand frieren musste, dafür sorgte die CCS-Band mit ihrer hinreißenden Show.

Es war doch ein bisschen zukalt, sich in den Liegestühlen für längere Zeit niederzulassen.

Tanzen war das probate Mittel gegen Bibbern. Damit die richtige rhythmische Bewegung ins Publikum kam, sprang Lukas Dylong, einer der vier Sängerinnen und Sänger, von der Bühne auf den großen Hafenplatz und forderte zum Tanz auf. Die kraftvolle Mischung bekannter Hits aus Rock, Pop, Funk und manchmal auch ein bisschen Jazz. Einfach nur stehen und zuhören war nicht. Man kam fast automatisch in Bewegung.

CCS steht für „COFFEE CAKE & SUGAR“. Das hört sich eher nach Kaffeekränzchen an. Die Band bietet aber Party pur über viele Stunden. Gut möglich, dass es mit diesen Musikerinnen und Musikern bei einem der nächsten Hafenfeste ein Wiederhören und Wiedersehen gibt. Bereits bei ihrem ersten Auftritt in Bergkamen sorgte sie am Samstag für eine ordentliche Besucherzahl – trotz der Kälte.

Die Veranstaltungsreihe „Sommer-Belebung Marina Rünthe“ könnte durchaus im nächsten Jahr wiederholt werden. „Ideen haben wir genug“, erklärte Karsten Quabeck vom Stadtmarketing. Ob die sich auch umsetzen lassen, hängt davon ab, dass sich weitere Sponsoren und Unterstützen bereit erklären, mitzumachen.

Zumindest einen Hollandmarkt wird es 2019 wieder in der Marina Rünthe geben. Am letzten Mai-Wochenende sorgte er für einen regelrechten Besucheransturm, der die Veranstalter und auch die Händler völlig überrascht hatte. Ursprünglich war er auf dem Gelände des Volkswagen Zentrums von Hülpert an der Werner Straße angesiedelt gewesen. Aus organisatorischen Gründen konnte er dort aber zum ausgemachten Termin nicht durchgeführt werden.

Im nächsten Jahr wird es wahrscheinlich ein Familienfest mit dem Indoor-Spieleparadies Monkey Island geben. Dieses Familienfest war für dieses Jahr terminiert gewesen, wurde dann aber aus Krankheitsgründen abgesagt mit dem Versprechen, es nachzuholen.
Natürlich weiß Karsten Quabeck auch, dass die Veranstaltungsreihe „Sommer-Belebung Marina Rünthe“ einen starken Verbündeten hatte: den Supersommer 2018. Mies war das Wetter eigentlich nur einmal: beim Kreisfeuerwehrtag am vorvergangenen Wochenende. Der Dauerregen mochte zwar den Feuerwehrleuten selbst wenig anhaben, hatte aber doch die Besucherbilanz erheblich gedrückt.

Wer am Samstag etwas früher in der Marina war, bekam diesen Sonnenuntergang als Zugabe.




Mehrere Einbrüche in die Turmarkaden – Polizei sucht Zeugen

In der Zeit von Donnerstag bis Samstagmittag wurde mehrfach von bislang unbekannten Tätern in die ehemaligen Geschäftsräume der „Turmarkaden“ eingebrochen.

Die Täter hatten zunächst offensichtlich in mehreren einzelnen Taten die Beute innerhalb des leerstehenden Objektes zusammengetragen, um diese dann anschließend in einer Aktion abtransportieren zu können. Überwiegend handelt es sich bei der Beute um das Inventar aus dem Gebäudekomplex.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die in dem angegebenen Tatzeitraum verdächtige Feststellungen an dem Objekt wahrgenommen haben. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Kamen unter der Tel. 02307-921-3220 oder die Polizei in Unna (Tel. 02303-921 0) entgegen.




41 Medaillen für TuRa-Wasserfreunde in Lippstadt

Die erfolgreichen TuRa-Schwimmerinnen und Schwimmer in Lippstadt.

Je sieben Schwimmerinnen und Schwimmer der Wasserfreunde TuRa Bergkamen nahmen sehr erfolgreich am 37. Jakob Koenen Gedächtnisschwimmen in Lippstadt teil.

Auf der Kurzbahn erschwammen sie sich gemeinsam 41 Medaillen und 27 persönliche Bestzeiten.
Ann-Kathrin Teeke (Jg.2000) erhielt je eine Goldmedaille 100m Freistil, 50 und 100m Rücken sowie eine Bronzemedaille über 50m Freistil; Piet Weppler (Jg.2008) je eine Goldmedaille über 50 und 100m Brust, je eine Silbermedaille über 50m Rücken, 50 und 100m Freistil sowie eine Bronzemedaille über 50m Schmetterling; Victoria Reimann (Jg.2004) je eine Goldmedaille über 50 und 100m Brust, je eine Silbermedaille über 100m Freistil und 50m Schmetterling sowie je eine Bronzemedaille über 100m Lagen und 50m Freistil; Kim Loreen Ptasinski (Jg.2001) eine Goldmedaille über 50m Brust, eine Silbermedaille über 100m Freistil sowie je eine Bronzemedaille über 50m Freistil und 50m Schmetterling; Kevin-Noah Kaminski (Jg.2003) eine Goldmedaille über 50m Freistil, eine Silbermedaille über 50m Schmetterling sowie eine Bronzemedaille über 50m Brust; Lina-Julie Bracht (Jg.2008) je eine Silbermedaille über 50m Rücken und 50m Brust sowie eine Bronzemedaille über 100m Rücken; Maximilian Weiß (Jg.2002) eine Silbermedaille über 50m Schmetterling sowie je eine Bronzemedaille über 50m Rücken, 50 und 100m Freistil; Jana Vonhoff (Jg.2004) eine Silbermedaille über 100m Schmetterling sowie je eine Bronzemedaille über 50m Rücken und 50m Schmetterling; Yannick von der Heide (Jg.2009) eine Silbermedaille über 50m Rücken sowie eine Bronzemedaille über 100m Rücken; Anoj Amirthalingam (Jg.2003) eine Silbermedaille über 50m Rücken; Elias-Noel Kaminski (Jg.2009) je eine Bronzemedaille über 50m Rücken und 100m Brust; Max Gregor Schäfer (Jg.2009) je eine Bronzemedaille über 50m Brust und 50m Freistil und Lara Boden (Jg.2004) eine Bronzemedaille über 50m Brust.

Die erfolgreiche Mannschaft komplettierte Anuja Amirthalingam.

Aber auch gemeinsam waren die Wasserfreunde wieder stark, sie belegten über 4x50m Lagen mit Ann-Kathrin Teeke, Kim Loreen Ptasinski; Maximilian Weiß und Kevin-Noah Kaminski einen guten zweiten Platz und wurden dafür mit einem Pokal ausgezeichnet.




Gymnasium startet wieder mit zahlreichen Teams ins Planspiel Börse der Sparkasse

Michael Krause, Marketingleiter der Sparkasse Bergkamen-Bönen, bei der Kick-Off-Veranstaltung zum alljährlichen Planspiel Börse im PZ des Städtischen Gymnasiums. Foto: Fahling/SGB

Das Planspiel Börse der Sparkasse Bergkamen-Bönen geht in die Spielrunde 2018. Auch in diesem Jahr werden die drei Oberstufenjahrgänge des Städtischen Gymnasiums Bergkamen wieder mit zahlreichen Teams ins „Abenteuer Börse“ starten, um im Spielraum von knapp drei Monaten aus 50.000 Euro fiktivem Kapital durch geschickte Käufe und Verkäufe einen möglichst hohen Gewinn zu erspielen. Ziel des europaweit ausgetragenen Spiels ist, den Schülerinnen und Schülern die komplexe Funktionsweise der Börse näherzubringen.

Um bestens gewappnet zu sein, gab Michael Krause, Marketingleiter der Sparkasse Bergkamen-Bönen, am Freitag im Pädagogischen Zentrum der Schule bei der alljährlichen „Kick-Off“-Veranstaltung wieder den Startschuss und informierte die interessierten Schülerinnen und Schüler über die Grundlagen des Börse, das Spielprinzip und die möglichen Gewinne. „Wichtig ist, dass man die aktuellen und möglichen Börsenentwicklungen im Auge behält und einzuschätzen lernt. Hier ist es wichtig, sich bei den Entscheidungen im Team abzustimmen“, erklärte Michael Krause. Die Käufe und Verkäufe der Wertpapiere und Aktien erfolgt jeweils zu dem aktuellen Kurs, der an den Börsen auch gehandelt wird. „So wird der Handel an der Börse absolut realistisch dargestellt und man erfährt am eigenen Depot, wie sich die Kursentwicklungen entweder auszahlen oder als Flop erweisen“, so Michael Krause weiter.

Start frei für mehr Wirtschaftswissen!

Seit 36 Jahren überzeugt das Planspiel Börse der Sparkassen als spannendes Online-Lernspiel für Schüler, Studenten und Börseninteressierte. Spielerisch und trotzdem realitätsnah sammeln die Teilnehmer Erfahrungen in der Börsen- und Wirtschaftswelt. Am 26. September 2018 startet der Wettbewerb 2018, bei dem auch wieder zahlreiche Teams aus Frankreich, Italien, Luxemburg und Schweden dabei sein werden. Die Gewinner dürfen sich auf attraktive Preise freuen. Die Sparkasse Bergkamen-Bönen nimmt seit vielen Jahren am Planspiel Börse teil.

Zehn Wochen lang können die Teilnehmer risikolos ihr virtuelles Kapital einsetzen und die Marktmechanismen des Börsenhandels kennenlernen. Alle Orders werden per Permanentabrechnung mit realen Börsenkursen abgerechnet.

Doch nicht nur der Gewinn zählt, denn das Planspiel Börse will die Teilnehmer auch für einen verantwortungsvollen Umgang mit Geld sensibilisieren. Deshalb gibt es zusätzlich zur Depotgesamtwertung eine separate Nachhaltigkeitsbewertung mit eigenem Ranking.

Registrierung und Teilnahme am Planspiel Börse erfolgen einfach über Desktop, Tablet oder Smartphone.
Die bundesweit besten Schülerteams in der Depotgesamtwertung sowie in der Nachhaltigkeitswertung werden zur exklusiven Planspiel-Börse-Gala mit mehrtägigem Rahmenprogramm eingeladen. Außerdem gewinnen die betreuenden Schulen einen erlebnisreichen Aktionstag zur finanziellen Bildung.

Zusätzlich lobt die Sparkasse Bergkamen-Bönen weitere Preise auf lokaler Ebene aus: Die jeweils drei besten Schülerteams aus der Region gewinnen in der Depotgesamt- und der Nachhaltigkeitswertung hochwertige Sachpreise. Außerdem fährt die Marketingabteilung der Sparkasse Bergkamen-Bönen mit den besten Teams in die Nobeo-Fernsehstudios nach Hürth.

Die Teilnahme am Planspiel Börse ist kostenlos. Eine Anmeldung ist bis zur Spielmitte am 7. November 2018 möglich. Spielende ist der 12. Dezember 2018. Interessierte Lehrer und Schüler erhalten weitere Informationen bei ihrer Sparkasse Bergkamen-Bönen unter www.planspielboerse.de/skbergkamen-boenen und im Internet unter www.planspiel-boerse.de.




A2: Sperrung für Lkw am Sonntag in Richtung Hannover bei Kamen/Bergkamen

Am Sonntag (30.9.) von 6 bis 14 Uhr dürfen Lkw über 30 Tonnen nicht in Fahrtrichtung Hannover durch die A2-Baustelle zwischen den Anschlussstellen Dortmund-Lanstrop und Kamen/Bergkamen fahren. Für den Lkw-Verkehr werden mehrere Umleitungsmöglichkeiten eingerichtet.

Der Grund für diese Lkw-Sperrung ist die Behelfsumfahrung der Baustelle, die vorwiegend der Schwerverkehr nutzt. Die Brücken dort müssen gewartet werden. Über das alte Brückenbauwerk der Hauptstrecke können Lkw nicht mehr fahren, da das Bauwerk nicht mehr die Lasten aufnehmen kann.




Öffentlichkeitsfahndung nach einem PayPal-Dreiecksbetrüger: iPad und anderes mehr ergaunert

Die Polizei fragt: Wer kennt diesen Mann?

Auf Beschluss des Amtsgerichts Dortmund veröffentlicht die Polizei ein Foto eines noch unbekannten Täters, der verdächtig ist, am sog. „PayPal-Dreiecksbetrug“ beteiligt zu sein.

Die Täter gingen in beiden Fällen wie folgt vor: Über Ebay-Kleinanzeigen kauften sie in einem Fall ein Smartphone, im zweiten Fall ein iPad. Dann gab der „Käufer“ vor, im Krankenhaus zu liegen und das Gerät nicht selbst beim Verkäufer abholen zu können. Der Betrüger sagte zu, den Kaufpreis über PayPal zu überweisen und dann einen Bekannten zu schicken, der das Gerät abhole.

Der Kaufpreis ging dann auch in beiden Fällen zunächst auf den PayPal-Konten der jeweiligen Verkäufer ein. Zur Abholung erschien am selben Tag eine unbekannte Person. Nachdem die Person sich mit der Ware entfernt hatte, wurde die Paypal-Überweisung zurückgezogen. Ermittlungen ergaben, dass die Inhaber der PayPal-Konten die Überweisungen völlig zu Recht rückgängig gemacht hatten, da sie die Verfügung gar nicht getätigt hatten. Die Verkäufer standen somit in beiden Fällen ohne Geld und ohne Ware da.

PayPal Dreiecksbetrug: so funktioniert die Masche Der ehrliche Verkäufer stellt ein Produkt im Internet ein. Der Betrüger kauft den Gegenstand. Ihm wird die PayPal E-Mail-Adresse des Verkäufers übermittelt, um die Zahlung vorzunehmen. Gleichzeitig verkauft er einen anderen Artikel, den er selbst gar nicht hat. Eine dritte Person kauft diesen Gegenstand. Der Dieb übermittelt aber nicht seine PayPal-Adresse zur Bezahlung, sondern gibt die Adresse des Verkäufers an. In einem Zwischenschritt fordert der Betrüger den Verkäufer auf, die Ware an eine andere Adresse zu verschicken oder eine unbekannte Person holt die Ware (angeblich im Auftrag des Verkäufers) an der Anschrift des Verkäufers ab.

ACHTUNG: Das ist der Grund warum hier der PayPal-Verkäuferschutz nicht greif: „Wenn der Artikel vom Käufer persönlich abgeholt wird oder der Verkäufer den Artikel persönlich ausliefert oder an eine andere als auf der Seite „Transaktionsdetails“ angegebene Adresse versendet, gilt der Verkäuferschutz nicht“.

Die dritte Person zieht das überwiesene Geld zurück, da sie keine Ware erhalten hat. Dank des PayPal-Käuferschutzes wird ihr der Betrag zu Recht zurücküberwiesen. Der ehrliche Verkäufer hat also am Ende weder Geld, noch Ware. Der Dieb hat den Gegenstand und nichts dafür bezahlt.

Im Kreis Unna waren die Täter mit dieser Masche bereits mehrfach unterwegs. In einem der Fälle hat der Käufer ein Foto von der Person gemacht, die das iPad in Kamen abgeholt hat. Auf Beschluss des Amtsgerichts Dortmund veröffentlicht die Polizei nun das Foto. Wer kennt die abgebildete Person? Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02307/921-3220 oder 921-0e entgegen.




Vorübergehend veränderte Öffnungszeiten der Wohngeldstelle der Stadt Bergkamen

Die Öffnungszeiten der Wohngeldstelle der Stadt Bergkamen sind ab sofort und bis zum Jahresende wie folgt:

Montags, dienstags, donnerstags, und freitags:       08.30 Uhr bis 12.00 Uhr

Zusätzlich montags und donnerstags:                      14.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Antragsunterlagen sind auch weiterhin zu den allgemeinen Öffnungszeiten des Rathauses an der Auskunft im Foyer des Rathauses erhältlich. Anträge können fristwahrend in den außen neben der Eingangstür befindlichen Hausbriefkasten der Stadtverwaltung am Eingang des Rathauses eingeworfen werden.




Familienzentren laden ein zum Bühnenprogramm „ErziehungsREVOLUTION“ mit Daniel Duddek

Die Bergkamener Familienzentren haben sich zusammengetan und gemeinsam eine große Veranstaltung am Dienstag, 20. November, ab 19 Uhr im studio theater mit Daniel Duddek organisiert. Mit dem Titel „ErziehungsREVOLUTION“ bietet er ein Bühnenprogramm für Eltern, die Erziehung ernst aber auch mit Humor nehmen.

Die Eintrittskarten im Vorverkauf gibt es ab sofort zum Preis von 5 Euro in allen Familienzentren in Bergkamen und im Bergkamener Familienbüro. An der Abendkasse kostet der Eintritt 10 Euro.

Über seine Show heißt es auf seiner Homepage:
„ErziehungsRevolution! Das Bühnenprogramm für Eltern die den Familienalltag ernst, aber auch mit Humor nehmen.
Es ist ein Abend für Menschen die Kinder stark machen fürs Leben, sich weiterentwickeln und dabei Spaß haben wollen.
Du lernst pointierten und unterhaltsam 5 Methoden kennen, die dein denken über Erziehung, dein Handeln und somit den Familienalltag revolutionieren. Daniel Duddek, Vater, Erzieher, Coach und Autor verließ die schiefe Bahn im Jahr 2004 durch eine glückliche Wendung und steht seitdem für eine Sache auf. Kinder stark für die Zukunft machen. Mit Humor, guter Stimmung und klaren Konzepten.
Du erlebst eine Mischung aus Vortrag, Comedy und Entertainment, rund um das Thema Erziehung. Nicht schulklug, sondern strassenschlau. Nimm klare Konzepte für deine Familie mit nach Hause und lache einfach mal herzhaft über die großen und kleinen Sorgen des Alltages. Denn Lachen ist manchmal die beste Medizin!
Daniel Duddek, Vater, Gründer von „Stark auch ohne Muckis“, Erzieher und Autor. Seine Vergangenheit auf der schiefen Bahn endete im Jahr 2004 durch eine glückliche Wendung. Seitdem brennt er dafür, Kinder stark für die Zukunft zu machen und Harmonie in soviele Familien wie möglich zu bringen. Nicht schulklug, sondern strassenschlau. Gewissenhaft, aber mit Humor und guter Stimmung.
Seine Vorträge und Shows sind pures Entertainment, mit Fokus auf Methoden die im Alltag wirklich etwas verändern.“




Linie D80 – Ruck-Zuck zwischen Bergkamen und Kamen – Aktion mit dem Fußballmuseum Dortmund

In nur 15 Minuten saust die VKU mit der Linie D80 vom Bergkamener Busbahnhof zum Kamener Bahnhof. Eine Fahrt, die mit dem PKW nicht schneller geht, weil die Parkplatzsuche entfällt. Möglich macht die Zeiteinsparung, dass auf dieser Linie der kürzeste Weg mit nur drei Zwischenhalten eingesetzt wird. Außerdem garantiert die Linie den perfekten Anschluss ans Schienensystem (R1) nach Dortmund und zurück. Das Ticket bis Dortmund kann direkt von Bergkamen aus im Bus gelöst werden (VRR-Tarif, Preisstufe B)

In insgesamt 30 Minuten wird so von Bergkamen aus die Metropole erreicht, ganz ohne Wartezeiten, Stau, Parkplatzsuche und teure Parkgebühren.

Die stündliche Offerte kommt wochentags Pendlern genauso wie Gelegenheitskunden und nicht zuletzt Städtern, in Form von sauberer Luft, zu gute.
Mit dem tollen Angebot will die VKU nicht nur ihre Stammkunden glücklich machen, sondern auch Autofahrer zum Umstieg auf den ÖPNV bewegen.

Um die Linie D80 noch bekannter zu machen, dreht die VKU in der kommenden Woche unter dem Motto „In 30 Minuten zum Schwarzen Gold“ die Werbetrommel. Dazu kommt die VKU am 08.10.2018 (14-17:30h) mit ihrem Infomobil zum Kamener Bahnhof, beantwortet alle Fragen rund um die D80 und verteilt Gutscheine für einen leckeren Kaffee in der N11-Bar des Dortmunder Fußballmuseums. Mit diesem Gutschein haben die Fahrgäste außerdem die Möglichkeit in der Fußball-Bar zwei Eintrittskarten fürs Museum zu gewinnen.

Der Kooperationspartner wurde für diese VKU-Aktion ganz bewusst ausgewählt, denn auch das Deutsche Fußballmuseum setzt mit seinem Kaffee-Produkt „Schwarzes Gold“ auf Nachhaltigkeit.




Bayerisch-Österreichische Nacht: Volksmusik und Elvis begleiten gleich drei Krimi-Erfolgsautoren

Herbert Dutzler, einer der erfolgreichsten österreichischen Krimiautoren, liest am Sonntag aus seinem Krimi „Am Ende bist du still“. Foto: Gisela Barrett

Obacht! Bei der Bayerisch-Österreichischen Nacht im Rahmen des Krimifestivals „Mord am Hellweg“ im Thorheim, ehemals Haus Schmülling geht’s am kommenden Sonntag, 30. September,  gleich dreimal mordsmäßig zur Sache.

Herbert Dutzler, einer der erfolgreichsten österreichischen Krimiautoren, entfacht in seinem furiosen Thriller „Am Ende bist du still“ ein beklemmendes Feuerwerk aus verstörender Spannung und dem unstillbaren Wunsch nach Vergeltung – und Mord! Um Mordslust geht es, wortwörtlich, auch in Su Turhans neuestem Band seiner packend-unterhaltsamen „Kommissar Pascha“-Reihe. Der Autor und preisgekrönte Regisseur lässt in „Mordslust pur“ auf der Münchner Erotikmesse ermitteln. Ebenso fesselnd und ausgesprochen mordslustig: Mit „Tante Poldi und der schöne Antonio“ legt der geborene Münchner Autor und Drehbuchautor Mario Giordano den dritten Band seiner erfolgreichen, humorigen Krimis um Tante Poldi vor, das bayerische Original unter der heißen Sonne Italiens. Skurril, schräg und nie um einen bayerischen Fluch verlegen, a Mordsgaudi!

Für die bayerisch-österreichische Atmo sorgt das DUO „Zillertaler Gipfelwind“ aus Mayrhofen: von bodenständiger Zillertaler Volksmusik, Schlager, Oldies bis hin zu Elvis-und sogar „Krimi-Songs“ – die beiden Tiroler Buam (u.a. Gitarre und Harmonika) können vieles und spielen vor allem Musik fürs Herz!

Die Moderation an diesem Abend übernimmt Angela Eßer, selbst Krimiautorin, aus München.

Bayerisch-österreichische Nacht
Thorheim, ehemals Haus Schmülling
SO. 30.09. | 18.00 UHR |, Landwehrstraße 160, 59192 Bergkamen

Abendkasse: 24,00 € / ermäßigt* 21,00 €

Karten/Infos:

Stadt Bergkamen, Kulturreferat (02307) 96 54 64, i-Punkt Unna (02303) 10 37 77, Westf. Literaturbüro in Unna e.V. (02303) 96 38 50 und an allen HellwegTicket-VVK-Stellen.




Kartoffelfeuer am Familienzentrum Tausendfüßler

Am Mittwoch, 10. Oktober, findet von 17 bis 19 Uhr auf dem Gelände des Familienzentrums „Tausendfüßler“, Im Sundern 7, in Oberaden das alljährliche Kartoffelfeuer statt.

Alle Interessierten aus dem Sozialraum sind hierzu eingeladen. Eine Bastelaktion rundet dieses Angebot ab. Kinder können selbstverständlich auch nur mit ihren Verwandten oder Freunden gemeinsam am Feuer verweilen und die frühherbstliche Atmosphäre genießen.