Schutz für Frauen auf dem Lichtermarkt: Im Notfall nach Luisa fragen

Auf Initiative des Frauenforums im Kreis Unna e. V. und der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Bergkamen startet pünktlich zum diesjährigen Lichtermarkt am Freitag, 27. Oktober, auf dem Stadtmarkt die Kampagne „Luisa ist hier“. „Ist Luisa hier?“ ist ein Code, der Frauen in Kneipen und Bars, aber auch auf Veranstaltungen dabei unterstützt, unauffällig, schnell und unkompliziert Hilfe von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vor Ort zu bekommen.

Die Gastwirte Sascha und Marijana Djuric, Karsten Quabeck von der Stadt Bergkamen, Anne Reichert von der Frauen- und Mädchenberatungsstelle und die Gleichstellungsbeauftragte Martina Bierkämper (v.l.n.r.) stellen die Plakate zur Kampagne Luisa ist hier vor, die pünktlich zum Bergkamener Lichtmarkt am kommenden Freitag startet. Foto: Stadt Bergkamen

Die Frauen- und Mädchenberatungsstelle hat die Kampagne mit dem Motto „Luisa ist hier!“ für den Kreis Unna von ihren Erfinderinnen im Frauennotruf Münster übernommen. „Fühlt sich eine Frau belästigt, bedrängt oder bedroht kann sie das Kneipenpersonal ansprechen und nach ‚Luisa‘ fragen. Die Frau muss keine weitere Erklärung abgeben oder erzählen, warum sie Hilfe sucht“, so Anne Reichert, Mitarbeiterin in der Fachstelle zu sexualisierter Gewalt der Beratungsstelle. „Das Personal kennt den Code, wird Unterstützung anbieten – das könnte sein, die Frau an einen Rückzugsort zu begleiten, ihr ein Taxi zu rufen o.ä. Zur weiteren Unterstützung erhält die Frau einen Flyer über das Beratungsangebot der Frauen- und Mädchenberatungsstelle mit Kontaktinformationen.“

„Jede dritte Frau hat bereits Situationen erlebt, in denen sie angemacht, angestarrt oder betatscht wird“, so Anne Reichert. „Gerade in ausgelassener Stimmung und in Verbindung mit Alkohol kommt es für Frauen immer wieder zu bedrängenden Situationen. Frauen und Mädchen brauchen dann konkrete Unterstützung, wenn es zu beunruhigenden bis bedrohlichen Situationen oder tatsächlich zu einem Übergriff gekommen ist.“

Um erfolgreich wirken zu können, braucht die Kampagne die aktive Unterstützung der Betreibenden von Kneipen, Bars und Diskotheken. „Wir freuen uns, wenn sich interessierte Wirte, an uns wenden,“ sagt Anne Reichert.

Auf dem Lichtermarkt gibt es die Unterstützung bereits: Der Gastwirt Sascha Djuric (Restaurant Schützen- und Heimathaus „Schützenheide“, Bergkamen) sowie Mario Kube und Alexandra Hoffmann (Rolling Cocktails GmbH bzw. Bar Liquid Liberty, Bergkamen) werden die Stadt Bergkamen auf dem Lichtermarkt unterstützen, d. h. Frauen, die sich bedrängt fühlen, können sich direkt bei der Veranstaltung mit dem Code „Ist Luisa hier“ an das Thekenpersonal wenden. Selbstverständlich sind die Mitarbeiter am Infostand der Stadt Bergkamen ebenfalls über die Kampagne unterrichtet und stehen den Frauen zur Seite.

Langfristig soll die Kampagne auch auf den anderen Bergkamener Veranstaltungen eingesetzt werden. Von den Veranstaltungen unabhängig wird eine dauerhafte Zusammenarbeit mit o. a. Gastronomen und weiteren Gastwirten in Bergkamen angestrebt.

Comments are closed.