MIT Kreisverband Unna im Ruhrgebiet gut vernetzt

Bei der Bezirksversammlung der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) Ruhr in Mülheim war der MIT-Kreisverband Unna mit sechs Delegierten wie gewohnt sehr präsent. Wilhelm Hausmann aus Oberhausen ist neuer Bezirksvorsitzender. Aus dem Kreis Unna wurde NRW-Ministerin Ina Scharrenbach mit 97,5 % als stellvertretende Vorsitzende bestätigt, Dr. Hubert Brinkschulte aus Kamen (89,7%) bleibt weiterhin Beisitzer und MIT-Kreischef Frank Murmann wurde mit ebenfalls 97,5 % der Delegiertenstimmen als Schriftführer in den geschäftsführenden Vorstand der MIT Ruhr gewählt.

v.l. Sabine Saatkamp, Friedhelm Menniken, Frank Murmann, Ulf Klaverkamp, Dr. Hubert Brinkschulte und Franz Sänger. Foto: privat




Naturerlebnis Lippeauen

Die „Renaturierung der Lippe zwischen Werne, Bergkamen, Lünen und Selm“ ist das Thema des 3. Lippe-Forums, zu dem die CDU Stadtverbände Bergkamen, Lünen, Selm und Werne am Dienstag, 30. Oktober, um 19 Uhr in die Ökologiestation in Heil einladen. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind willkommen.

Eine Anmeldung ist möglich bei der CDU-Kreisgeschäftsstelle unter Tel. 02303-13348 oder per Mail: info@cdu-kreis-unna.de

 




Straßenraub nach Kirmesbesuch

In der Nacht zu Sonntag (14.10.2018) befand sich gegen 0.30 Uhr ein 53-jähriger Bergkamener nach einem Kirmesbesuch auf der Präsidentenstraße. In Höhe einer Tiefgarage ist er nach eigenen Angaben von zwei unbekannten Männern zu Boden gestoßen und getreten worden. Einer der Täter hätte ihm sein Handy aus der Hosentasche entwendet. Der Geschädigte blieb leicht verletzt mit beschädigter Brille am Tatort zurück.

Die Täter werden wie folgt beschrieben: beide etwa 30 Jahre alt, ungefähr 170 bis 180 cm groß, wobei ein Täter kleiner als der andere war. Ein Täter trug ein weißes T-Shirt. Beide Täter sollen einen osteuropäischen Akzent gehabt haben.

Hinweise bitte an die Polizei in Bergkamen unter der Rufnummer 02307 921 7320 oder 921 0.




In Wohnung eingebrochen, aber nichts entwendet

In der Zeit von Samstagnachmittag (13.10.2018) bis Sonntagmittag (14.10.2018) haben Unbekannte eine Wohnungstür in einem Mehrfamilienhaus an der Karl-Liebknecht-Straße aufgebrochen. Nach ersten Feststellungen wurde die Wohnung nicht durchsucht und es wurde nichts entwendet.

Wer hat Verdächtiges bemerkt? Hinweise bitte an die Polizei in Bergkamen unter der Rufnummer 02307 921 7320 oder 921 0.




Pflanzen und Flechten im Lüner Norden erkunden mit Dr. Götz Loos

Am Sonntag, 21. Oktober, begibt sich Dr. Götz Loos auf Spurensuche im Lüner Norden. Dort ist es nicht nur historisch interessant. Die Siedlungen bergen manche interessanten Ruderalpflanzen und die Bäume sitzen wieder voller Moose und Flechten. Genaue Blicke hierauf lohnen sich, so bei dieser Exkursion, in der die einzelnen Arten und die Hintergründe ihres Vorkommens aufgehellt werden. Treffpunkt für die zweistündige Veranstaltung ist in Lünen, Ecke Am Mispelbohm/Ligusterweg um 14 Uhr. Teilnehmer zahlen 5 Euro.




Einbruch in Fast-Food-Restaurant: Tresor aufgeflext

In der Nacht zu Montag (15.10.2018) haben unbekannte Täter eine Nebentür eines Fast-Food-Restaurants an der Werner Straße aufgehebelt. Im Gebäude stemmten sie eine Wand zu einem Büroraum auf und flexten dort einen Tresor auf. Die Täter entwendeten Bargeld.

Wer hat Verdächtiges bemerkt? Hinweise bitte an die Polizei in Bergkamen unter der Rufnummer 02307 921 7320 oder 921 0.




Didgeridoo spielen nach den Herbstferien

An fünf Freitagen im November und Dezember bietet das Umweltzentrum Westfalen auf der Ökologiestation ein Praxis-Workshop „Didgeridoo spielen“ an – eines der ältesten Blasinstrumente der Menschheit. Unter fachkundiger Anleitung wird den Teilnehmern die Technik des Didgeridoo spielens näher gebracht. Der Atem wird beim Didgeridoospiel zum hörbaren Rhythmus und ermöglicht vielfältige Klangmöglichkeiten; darüber hinaus machen die Übungen auch noch Spaß und wirken sich positiv auf den Organismus aus. Damit die Teilnehmer die verschiedenen Übungen auch im Alltag fortführen können, erfahren sie, wie ein Übungsinstrument zu Hause selber anfertigen können.

Dieser Praxis-Workshop findet an den Freitagen 9./16./23./30. November und 7. Dezember jeweils 18.30 bis 20 Uhr statt.

Die Kosten für diese fünf Termine betragen 50 Euro je Teilnehmer. Maximal können 15 Personen an dem Kurs teilnehmen. Leiter des Workshops ist Volker Hardebusch. Veranstaltungsort ist die Ökologiestation Bergkamen-Heil. Veranstalter sind das Umweltzentrum Westfalen und Naturförderungsgesellschaft Kreis Unna e. V.

Anmeldungen noch bis zum 18. Oktober bei Dorothee Weber-Köhling (02389-980913) oder umweltzentrum_westfalen@t-online.de.




Pkw kommt von der Fahrbahn ab – zwei Personen schwer verletzt

Ein 24-jähriger Mann aus Bergkamen befuhr am Samstagabend, 14.10.2018, um 23.19 Uhr, mit seinem grauen Opel Corsa die Poilstraße in Bönen in Fahrtrichtung Selmigerheide. Im Pkw befand sich ein 19-jähriger Beifahrer aus Hamm. In einer Rechtskurve verlor der Bergkamener die Kontrolle über seinen Pkw und kam nach links von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug kippte zur Seite und landete im Straßengraben. Die Airbags im Fahrzeug lösten aus. Beide Männer wurden von RTW-Besatzungen nach erfolgter Erstversorgung in umliegende Krankenhäuser gebracht. Es entstand verhältnismäßig geringer Sachschaden und der Pkw wurde abgeschleppt. /Tu.




Betrunkener Autofahrer verursacht mehrere Unfälle

Ein 33-jähriger Mann aus Rumänien fällt einem aufmerksamen Verkehrsteilnehmer durch sein Fahrverhalten und durch einen Zusammenstoß mit einem Verkehrszeichen auf. Der Mann verursachte am Samstagmorgen, 13.10.2018, um 8 Uhr, mit einem roten Ford Fiesta mehrere Unfälle. Auf einer Strecke zwischen Werne und Kamen stieß er mit diversen Verkehrszeichen, einer Verkehrsinsel und einer Warnbake zusammen, bevor die Fahrt vor einem weiteren Verkehrszeichen endete. Mit ihm im Fahrzeug befand sich ein 24-jähriger Mann aus Oelde. Beide Personen wurden durch den Unfall leicht verletzt. Bei dem Fahrzeugführer wurde Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt, so dass diesem eine Blutprobe entnommen wurde. Außerdem konnte er keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen. Die nähere Überprüfung des Pkw ergab, dass dieser weder zugelassen war noch ein Versicherungsschutz bestand. Das Fahrzeug wurde beschlagnahmt. Hinzu kommen die Ermittlungen bzgl. der begangenen Verkehrsunfallfluchten. /Tu.




Rennradfahrer fährt in geöffnete Autotür und verletzt sich schwer

Im Bereich der Werner Straße parkte eine 26-jährige Frau aus Bergkamen einen grauen Opel Corsa am Fahrbahnrand. Sie öffnete die Fahrertür und ein 30-jähriger Mann aus Werne fuhr mit seinem roten Rennrad von hinten in die geöffnete Tür und stürzte. Dieser Unfall ereignete sich am Freitag, 12.10.2018, um 21.30 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt war es bereits dunkel. Der Fahrradfahrer kam mit einem RTW schwer verletzt in ein umliegendes Krankenhaus. Die Bergkamenerin erlitt einen Schock. /Tu.




„Frisuren, Schuhe, Schmuck“ – Römerworkshop im Stadtmuseum Bergkamen

Am Sonntag, 4. November, von 11 bis 17 Uhr bietet das Stadtmuseum Bergkamen einen Reenactment-Workshop zu Accessoires in der Römerzeit an. Die Teilnehmer/innen beschäf-tigen sich mit (provinzial-) römischen und germanischen Frisuren, Schmuck und Schuhen.

Im Vordergrund stehen dabei Probleme, die sich bei der Anfertigung/Anschaffung ergeben, wie beispielsweise der Zugang zu archäologischen/historischen Quellen bzw. Fachliteratur, Auswahl geeigneter Materialien, Form und Trageweise.

Der Workshop, geleitet von Gisela Michel, eignet sich vor allem für historische Darsteller, die zu Museumsveranstaltungen auftreten. Die Kosten betragen 30 €. Eigene (Haar-) Schmuckstücke und Gewandrekonstruktionen, soweit schon vorhanden, dürfen gerne mitgebracht werden.

Anmeldungen nimmt das Stadtmuseum Bergkamen unter der Telefonnummer 02306/3060210 entgegen.