Barrierefreies Wohnen: Tipps zu Finanzierungsmöglichkeiten

Barrierefreies Wohnen macht das Leben hilfebedürftiger und älterer Menschen sicherer und bequemer. Kleine bauliche Veränderungen können das Leben erleichtern und kosten meist nicht viel. Heike Messer, Wohnberaterin von der Pflege- und Wohnberatung im Kreis Unna stellt am Donnerstag, 27. April, in Unna Finanzierungsmöglichkeiten vor.

Die Veranstaltung beginnt um 14.30 Uhr im Gemeindehaus „Brücke“, Berliner Allee 16 in Unna-Königsborn. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Auf Kreis-, Landes- und Bundesebene rückt das altersgerechte und barrierefreie Wohnen immer mehr in den Fokus von öffentlichen und gesetzlichen Kostenträgern. Entsprechend vielfältig sind die Zuschüsse und sonstigen Fördermöglichkeiten, dennoch sind sie vielen nicht bekannt.

Bei der Planung geeigneter Maßnahmen und der Beantragung der Zuschüsse stellen sich viele Fragen – Wie erhalte ich meine Selbstständigkeit aufrecht, trotz Krankheit, Behinderung oder Pflegebedürftigkeit? Heike Messer wird auch erklären, welche Zuschüsse für Umbauten in Anspruch genommen werden können, welche Voraussetzungen dafür erfüllt werden müssen und natürlich, wie eine Planung möglichst stress- und einwandfrei erfolgt.

Aus organisatorischen Gründen wird um telefonische Anmeldung unter Tel. 0 23 04 / 93 93-90 gebeten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.